Notwendige Kreditaufnahme?

      Notwendige Kreditaufnahme?

      Hallo alle miteinander!

      Mein Arbeitskollege möchte um jeden Preis seinen Garten einmal komplett umbauen. Für den Sommer 2020 und darüber hinaus. Er überlegt dafür einen Kredit aufzunehmen, da er und seine Frau nicht so viel Geld angespart haben. Verständlich, aber auch etwas verrückt oder? Ich habe bisher nur einmal einen Kredit aufgenommen und das war für unsere Familienkutsche. :D

      Allzu viele Kredite möchte ich auch nicht anhäufen. Außerdem hängt das ja auch mit der Schufa-Auskunft zusammen, oder? Der Kreditgeber kann einem da bestimmt auch schnell mal die Pläne streichen... X/ Wie sind eure Erfahrungen mit der Kreditvergabe? Hat bisher immer alles funktioniert?
      Ob in dieser Situation wirklich ein Kredit notwendig ist, müssen ganz allein dein Kollege und seine Frau entscheiden. Im ersten Moment würde ich auch verständnislos gucken, aber letztendlich geht mich die Angelegenheit nichts an. Wir stecken nicht in deren Haut (möchte ich auch nicht), daher: "Lass se' machen". Wenn man sich bei jeder kleinen Entscheidung seines Lebens um die Meinung anderer schert, kommt man überhaupt nicht voran. ^^

      Vorbildlich, dass du bisher bloß für euer Auto einen Kredit aufnehmen musstest. Ich verfolge auch die Devise, lieber erstmal wenig "Schulden" anzuhäufen. Nur wenn es wirklich wichtig ist, nutzen wir die Möglichkeit eines Kredits. Oft kann man das ganze Prozedere nicht einfach nebenbei abhaken. Außer man schließt vielleicht einen Onlinekredit ab. Dort hängt die Kreditvergabe in den meisten Fällen nicht mit der Schufa-Auskunft zusammen (Quelle: credimaxx.de/kredit-ohne-schufa/ ). So erhält man einen wirklich notwendigen Kredit recht schnell. Ist nur fraglich, ob dann nicht viele Menschen eine solche Entscheidung übereilt treffen. :huh:

      Liebe Grüße. :)