Versicherungen für Haustiere

  • Im Gegensatz zu Pferdeversicherungen sind Haustierversicherungen nicht so selbstverständlich. Einer der bekanntesten und schon seit 30 Jahren bestehender deutschen Anbieter für Haustierversicherungen ist petplan.de. Versicherungen für ihre Vierbeiner können manchmal sehr sinnvoll sein. Operationen oder andere medizinische Eingriffe oder lange medikamentöse Behandlungen können sehr teuer werden.

    Um zu vermeiden, dass ihr Tier eingeschläfert werden muss, weil Sie die Tierarztbehandlung nicht bezahlen können, kann es sinnvoll sein eine Versicherung abzuschließen. Es gibt einige Dinge die Sie beim Versicherungsabschluss beachten müssen. Es gibt unterschiedliche Versicherungen. Wie zum Beispiel eine separate OP-Versicherung oder Komplettpakete. Bei allen Versicherungen spielt das Alter bei Eintritt eine große Rolle. Dazu später mehr.

    Die OP-Versicherung
    Bei den meisten Versicherungen sind die jährlichen Versicherungsleistungen gedeckelt. Das heißt, dass man im Jahr nur einen gewissen Betrag hat der für Operationen aufgewendet werden kann. Wenn dieser Betrag beispielsweise bei 1500 Euro liegt, werden alle Operationskosten bis 1500 Euro von der Versicherung übernommen. Alles was darüber liegt muss von dem Besitzer selbst gezahlt werden.

    Der monatliche Versicherungsbeitrag richtet sich meist nach Alter und Gewicht. Umso älter ihr Tier ist, desto teurer wird auch der Versicherungsbeitrag. Genau das Gleiche gilt auch beim Gewicht. Das liegt daran, dass schwerere Tiere öfter erkranken als ihre leichteren Mitstreiter. Oft werden Haustiere die schon über 10 Jahre alt sind gar nicht mehr versichert werden.

    Komplettversicherung
    Bei der Versicherung sollten Sie auf jeden die Verträge genau lesen. Falls jemand versucht Ihnen den Vertrag aufzudrängen und Sie gar nicht die Leistungen richtig verstanden haben, sollten Sie vorsichtig werden. Damit Sie im Krankheitsfall nicht auf den Kosten sitzen bleiben, sollten Sie genau wissen, was genau von der Versicherung abgedeckt wird. Dazu können auch Vorsorgeleistungen zählen oder spezielle Therapien wie z.B. Physiotherapie. Sie sollten besonders darauf achten, dass die Tierarztwahl nicht eingeschränkt wird. Aber auch Impfungen und Parasitenbehandlungen oder Zahnvorsorgebehandlungen können sinnvoll sein.

    Die Meinung der Tierärzte
    Der Bundesverband der Tierärzte hat eine Umfrage gemacht und ist zu dem Schluss gekommen, dass Tierärzte Versicherungen für Haustiere auf jeden Fall empfehlen. Das kommt zu einen dadurch zustande, weil Tierarztrechnungen oft nicht bezahlt werden. Ein weiterer Grund ist aber auch, dass Behandlungen bezahlt werden können, die ansonsten nicht durchgeführt werden können, weil das finanzielle Budget des Tierhalters dies nicht zulässt.Besonders wenn Sie größere Behandlungen nicht mal „ebenso“ bezahlen können, sollten Sie sich Gedanken machen, ob Sie nicht eine Haustierversicherung abschließen sollten. Damit wird vermieden, dass ihr Tier eingeschläfert werden muss, weil Sie die Behandlung nicht bezahlen können.

    146 mal gelesen