Sensiblem Hund Karotten kochen?

      Sensiblem Hund Karotten kochen?

      Hallo zusammen,

      kocht ihr euren Hunden auch mal was, vor allem wenn sie einen sensiblen Magen haben?
      Ich habe mir ja angewöhnt, dass ich meinem Hund jeden Samstag ein paar Möhren mit Reis koche.
      Jetzt habe ich aber schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihm dann wieder eine Dose öffne.
      Er guckt mich dann immer ganz enttäuscht an, weil er anscheinend ein kleiner Gourmet ist.
      Gibt es hier Leute, die ihre Hunde wirklich nur mit Gekochtem versorgen?
      Ist das vielleicht für sehr Magen-empfindliche Hunde empfehlenswert?

      HG
      Hallo Animalize,

      ab und zu für den Hund zu kochen ist selbstverständlich gut und gesund.
      Aber auf Dauer ist das sicher viel zu umständlich, zumal gute Produkte für sensible Hunde entwickelt wurden.
      Wenn dein Hund so gerne Möhren mag, dann kannst du auf ein hochwertiges Futter mit Möhre zurückgreifen.
      Ich habe schon öfter gehört, dass Tierbesitzer ihr Tier bekochen, aber die wenigsten schaffen das auf Dauer zeitlich.
      Außerdem ist es recht teuer, meistens teurer als ein für sensible Hunde geeignetes Futter.
      Meiner Erfahrung nach kommen viele Hunde mit dem Hundefutter für Allergiker von Sanoro zurecht.
      In dem Sortiment findest du auch eine Sorte mit Möhren, was sicher für eine leichte Umstellung sorgt.
      Aber das besondere Mahl am Wochenende kannst du einfach beibehalten oder es als besondere Belohnung einsetzen, wenn ihr trainiert habt.
      Nur, wie gesagt, auf das Sanoro Futter wird dein Hund bestimmt genauso gut reagieren, wie auf das gekochte Essen.
      Außerdem hat das gekochte Hundefutter einen erheblichen Nachteil: Es sind keine wichtigen Vitamine beigesetzt.

      Gruß