Hund allergisch gegen Wespenstiche?

      Hund allergisch gegen Wespenstiche?

      Hallo,

      ich hatte diesen Sommer arg Probleme mit Wespen, die immer ausgerechnet meinen Hund angegangen sind.
      Dabei ist er sogar höchst allergisch. Ob diese Tierchen das merken und deswegen immer bei ihm ankommen?!
      Wir haben das Problem zwar jedes Jahr, aber dieses Jahr waren wirklich ungewöhnlich viele Wespen unterwegs.
      Ging es euch ähnlich und wie handhabt ihr Allergiker Tiere?

      HG
      Hallo Animalize,

      ich habe ein ähnliches Problem, mein Kleiner hat Angst vor Insekten.
      Das war mir auch vollkommen neu, aber mein neuer Pflegehund zeigt jedes Mal Anzeichen von Panik, wenn sich ein solches Tier nähert.
      Wer weiß was in seiner Vergangenheit vorgefallen ist. Wenn ihn ein Insekt umschwirrt, fängt er sofort an zu fiepsen.
      Ich versuche diese Tiere möglichst von ihm fernzuhalten, indem ich ihn mit Citronella einreibe.
      Das ist bestimmt auch eine gute Methode für deinen Allergiker Hund. Bei uns wirkt es jedenfalls.
      Zusätzlich haben wir noch eine Fliegengitter Tür von Neher am Balkon angebracht, damit wir die Tür unbesorgt offen lassen können.
      Vorher war es immer so ein Stress, wenn man darauf achten musste, dass bloß nichts ins Haus fliegt.
      Was man für die kleinen Racker alles macht, unglaublich, oder?! Hol dir unbedingt so ein Gitter, das ist wirklich eine Erleichterung.


      Viele Grüße
      Ohje, das klingt ja garnicht gut.

      Meine Hunde haben diesen Sommer angefangen, zuerst Fliegen, dann auch Wespen, Bienen und Hummeln zu jagen.

      Ob sie allergisch sind, oder nicht, weiß ich leider nicht, da sie zum Glück noch nie gestochen wurden.

      Ich würde dir auf jeden Fall raten, deinen Tierarzt nach möglichen Medikamenten zu bitten, die er dir zur Sicherheit mit nach Hause geben kann, falls etwas passieren sollte.

      LG