Katerchen Piet sucht ein neues Zuhause - PLZ 22765

    "Katerchen Piet sucht ein neues Zuhause - PLZ 22765

    Lange habe ich mich nicht mehr hier im Forum gemeldet -
    denn bei uns lief alles so wunderbar, es war ein Katzenparadies auf Erden.

    Unsere beiden Kater Matz und Piet, haben sich bis vor ein paar Monaten wunderbar, wie Brüder, verstanden. Seit einigen Monaten geht es aber nicht mehr: der Große attackiert den Kleinen ohne Vorwarnung auf eine Art und Weise, die wir in unserer Wohnung nicht länger als "katzenwürdig" hinnehmen können. Wir haben eine sehr kleine Wohnung, leider ohne Freigangsmöglichkeit, Piet kann also schlecht ausweichen und trotz vieler Versuche, die alte Freundschaft zwischen den beiden wieder zu "erwecken", sehen wir nun schweren Herzens ein, dass es nichts mehr wird.

    Und so sehr wir den Kleinen lieben, haben wir uns voller großer Traurigkeit entschlossen, ihm ein neues Zuhause zu suchen.
    Der Große war zuerst bei uns und hat somit Vorrecht, zu bleiben....
    Außerdem ist er in der Wohnung sehr zufrieden, während der kleine Piet sicher auch gerne einen schönen Garten zu toben hätte...

    Ich freue mich über eine PN von katzenerfahrenen Menschen, die unserem kleinen Piet ein tolles, neues Zuhause gewähren möchten.
    Er ist nach einer scheuen Eingewöhnungsphase ganz vernarrt in seine Menschen, kuschelt gern, "spricht" auch sehr viel.
    Freigang wäre schön, denn er ist sehr aktiv und spielt sehr viel und gern.
    Und da er seine Artgenossen so sehr liebt, wäre ein neuer Katzenpartner, der sozial veranlagt ist und Mehrkatzenhaushalts-erprobt ist, sicher sein allergrößtes Glück...

    Es wäre wunderbar, ihn bei lieben Mitmenschen zu wissen.................
    Wir sind so traurig, uns von ihm trennen zu müssen, da wir ihn von Herzen lieben, unseren kleinen Schatz........
    Wir haben ihn vor ca. zwei Jahren aus einer Pflegefamilie geholt, er wurde in Spanien mit seinen Geschwistern aus dem Müll gerettet, braucht viel Liebe und Zuneigung und sehr verständnisvolle, katzenerfahrene neue Besitzer.

    Piet wohnt im Moment in Hamburg-Altona und kann dort gerne besucht werden.
    Bilder
    • Piet-1.jpg

      28,89 kB, 300×376, 118 mal angesehen
    ___________________________________________________________

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Maunzeltier“ ()

    Hallo Maunzeltier,

    schön mal wieder von dir zu lesen.

    Ihr habt euch das sicherlich gut überlegt, aber habt ihr auch darüber nachgedacht, mal professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen? Die plötzliche Verhaltensänderung muss ja einen Grund haben. Ich bin mir sicher, ihr habt schon viel versucht, aber erwähnen wollte ich den Vorschlag doch. :zustimm:
    Liebe Grüße Hexenmieze mit Hexe, Emma, Mauri, Betsy, Romy, Susi, Oskar und den Wassertieren
    vielen Dank - ja, das haben wir!
    es sieht wohl so aus, dass unser Matz psychisch krank ist.
    in einem Moment kuschelt er, im anderen Moment geht er ohne die typischen Drohgebärden in den direkten Kampf, wobei der der Piet nur am Boden liegt und vor Panik seine Analdrüsen entleert...
    Sehr schlimm! Wir sind zwar viel da, aber eben nicht immer und möchten nicht nach hause kommen und eine stark verletzte (oder schlimmer) Katze vorfinden......

    Wir hoffe, im Sinne der Katzen zu entscheiden!
    Matz hat grad (leider nur für kurze Zeit) Unterschlupf bei einer Nachbarin gefunden und der Kleine entspannt deutlich......
    Wir hoffe, sehr schnell ein tolles Zuhause für Piet zu finden!
    ___________________________________________________________
    Epilepsie und irgendwelche neurologischen Störungen habt ihr auch ausgeschlossen? :think:

    Bitte nicht falsch verstehen, ich hab gar keine Zweifel daran, dass ihr die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen habt etc. pp., mich verwundert nur einfach die plötzliche Verhaltensänderung. Ist nur immer schwierig, wirklich die Ursache zu finden, die man dann auch behandeln/angehen kann. Psychische Störungen sind ja ein weites Feld. Leider.

    Ich drücke euch auf jeden Fall fest die Daumen, dass ihr für Piet schnell ein tolles Zuhause findet! :zustimm:
    Liebe Grüße Hexenmieze mit Hexe, Emma, Mauri, Betsy, Romy, Susi, Oskar und den Wassertieren
    @ Hexenmieze: hast Du meine PN bekommen?

    Matz hat wohl (schon seit wir ihn kennen) eine Angstphobie - sie kommt und geht.
    Wenn sie kommt, leidet Piet... und Matz selbst sicher auch, weil er bestimmt gar nicht weiß, was er da tut.
    Vom TA wurde er ausführlich untersucht. Körperlich scheint er gesund zu sein... Bachblüten, Homöopathie und Verhaltenstherapie konnten nicht helfen. Er hat einfach eine sehr schlimme Vergangenheit, möchte nicht wissen, was er da alles erlebt hat.......

    Der kleine Piet soll nicht länger darunter leiden.
    Auch, wenn man es sich als Katzenbesitzer immer so ungern eingesteht:
    jemand anderes kann unserem geliebten Piet sicher ein entspannteres Leben bieten!

    Pieti braucht liebe Menschen, viel Spielen und Kuscheln, einen oder mehrere Katzenkameraden mit denen er toben und kuscheln kann und evtl auch Freigang in ein verkehrsfreies Gebiet -
    dieses Leben erträume ich mir für unseren kleinen Schatz.........
    ___________________________________________________________
    Ja, habe dir gerade geantwortet.

    Dass die Situation für Piet so nicht tragbar ist, ist schon klar, mir ging es eher um das seltsame Verhalten, aber wenn ihr alles abgeklärt habt... :zustimm:

    Nur noch für mögliche Interessenten:

    Piet ist zwei Jahre alt? Gesund, kastriert und geimpft schätze ich mal? Mit anderen Katzen verträglich. Kinder und/oder Hunde kennt er nicht/stören ihn nicht?

    lg

    Hexenmieze
    Liebe Grüße Hexenmieze mit Hexe, Emma, Mauri, Betsy, Romy, Susi, Oskar und den Wassertieren
    ... genau! Hunde kennt er bisher allerdings nicht.

    Vielen Dank, evtl hat Piet schon ein Haus mit Garten bei einer Familie, die wir kennen (zwei größere Kinder, mit anderer lieber Katze) gefunden.
    Das hört sich natürlich fantastisch an -
    allerdings fährt die Familie am Mittwoch für 3 Wochen in den Urlaub und wir würden die Vergesellschaftung erst danach durchführen.

    Matz wohnt mehr oder weniger glücklich (den Umständen entsprechende) bei einer Nachbarin, die sie schon vom Füttern kennt (ich bin eh ständig da) -
    Piet wirkt ein bisschen unterfordert im Moment -
    ich bin allerdings viel da an kann mit ihm spielen.

    Denkt ihr, das wir diese Wartezeit in Kauf nehmen sollen?
    besser wäre natürlich sofort -
    aber Haus mit Garten wäre natürlich ein Traum für Piet!!

    Ich freu mich auf Eure Meinung!
    ___________________________________________________________
    Wenn du die Familie kennst und ein gutes Gefühl hast, würde ich warten.

    Drei Wochen sind schnell vorbei und es hört sich ja wirklich nach einem schönen und passenden Zuhause an.

    Und ob du jetzt gleich in den drei Wochen jemanden ähnlich passenden für Piet findest? Momentan ist Kittenzeit und auch sonst suchen so viele Katzen, ich vermittle ja selbst hin und wieder Pflegekatzen und es ist bei Kitten schon schwer.
    Liebe Grüße Hexenmieze mit Hexe, Emma, Mauri, Betsy, Romy, Susi, Oskar und den Wassertieren
    die Alternativen sind alle so mittelprächtig.
    entweder weit weg (Süddeutschland) oder zB hier in der Nähe wieder in Wohnung bei einer Katze, die lange allein war, wo man nicht so recht weiß, ob die andere Katzen mag etc...
    ___________________________________________________________