Suche rotes Katzenmädchen!

      Suche rotes Katzenmädchen!

      Hallo,
      ich bin immer noch au der Suche nach einem roten Katzenmädchen aus der Nähe von Hamburg. Sollte sich jemand von seiner trennen müssen oder Nachwuchskitten haben, dann bitte melden.
      Die Roten scheinen ja wirklich selten zu sein, genau wie die Grauen. Also wenn jemand was weiß, ich wäre für Tipps dankbar!
      LG Susanne

      RE: Suche rotes Katzenmädchen!

      :think:Sind die roten nicht immer männlich, genauso wie die 3-farbigen immer weiblich sind? Hab ich mal so gehört. Würde das jetzt aber nicht beschwören! Würd mich aber auch mal interessieren, ob es der Fall ist oder nicht... Ich habe bisher noch keine weibliche rote Katze gesehen. und auch die bunten waren immer weiblich bisher... :think:
      WERDE -- DER DU BIST. (Schelling)

      RE: Suche rotes Katzenmädchen!

      ja weibliche Rote Katzen sind selten. hab hier deswegen mal einen Thread aufgemacht. ich bin in der glücklichen Situation so ein seltenes Exemplar zu besitzen, wollt aber eigentlich einen Kater, deswegen hab ich mir gedacht bei einer roten Katze kann man nichts falsch machen, die sind eh zu 95 % Männlich :lol: tja und dann kam es halt doch anders :whistle:

      Weibliche rote Katzen

      Warum willst du denn unbedingt eine rote weibliche Katze???

      Lg, Nadia
      Let Love Rule
      Das stimmt bedingt... Ausnahmen bestätigen hier wie immer die Regel. Es gibt weibliche Rote, aber super super selten... von daher kann es wirklich schwierig werden, eine zu finden!
      Ich habe mal gelesen, dass das daran liegt, dass das Gen für "rotes Fell" in den allermeisten Fällen auf dem y-Chromosom liegt, also nur männliche Tiere rot sein können. Und nur in Ausnahmefällen "verirrt" sich diese Gen auf das x-Chromosom... ich hoffe, ich erinnere das richtig? Wenn nicht... bitte korrigieren!!
      Lieben Gruß
      Ingrid
      Ich finde halt die Roten besonders schön. Sehr hübsche Tiere, genau wie die Grauen. Davon habe ich ja nun eine gefunden. Wieso sollte ich nicht nach der Farbe suchen, die mir am besten gefällt. Oder fragst du warum es ein Mädschen sein soll? Mit Katern habe ich eigendlich nur schlechte Erfahrungen gemacht, daher möchte ich eigendlich nur noch weibliche Katzen. Und gerade die Roten haben ja auch den Ruf, dass sie eher schwierige Tiere sind. Aber das ist bestimmt auch individuell verschieden, oder welche Erfahrungen habt ihr da?
      LG Susanne

      Ach deswegen,

      also ich bin ja eher die Kater Frau, und das obwohl ich jetzt 3 katzen und einen kater habe. tja hat sich leider so ergeben :D

      also ich find Katzen vieeeeeeeeel schwieriger, alle Kater die ich bisher hatte (leider sind 3 totgefahren worden und 2 verschwunden) waren alle sehr sehr lieb und einfach zu haben.

      darunter war auch ein roter Kater. Vincent war ein Engel auf Erden :angel: meine 3 Weiber sind durch die Bank zickiger :zustimm:

      Lg; Nadia
      Let Love Rule
      hey...

      ich habe zwar einen roten kater und keine rote katze... aber ich kann definitiv NICHT bestätigen, dass rote schwierig sind :snooty: :angel: schwierig ist bei mir nur die schwarze (vielleicht gefärbte rote??? *gg*)

      liebe grüße von gaby und ihrem trio

      Ideale sind wie Sterne: Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren. (Carl Schulz)
      Hallo...
      Nee, das rote schwieriger sind wie andere finde ich nicht.
      Wir haben einen roten kater und mein Schwager auch, allerdings mit weniger rot wie unser ( hä hä). Mein neffe hat eine weiß- getigerte. Aber alle drei sind super lieb, schmusig, hören immer wenn sie gerufen werden und kommen dann angelaufen wie ein Hund. Die beiden roten haben freigang, und sind auch manchmal zusammen auf Achse, oder halten beide bei uns in der Wohnung ihren Mittagsschlaf.
      Ich denke mal es kommt auch auf den charakter an, und nicht auf die Farbe??!!! :think:

      Lg
      Kirstin
      Hunde haben ein Herrchen, Katzen Personal
      Original von Samtpfote
      Das stimmt bedingt... Ausnahmen bestätigen hier wie immer die Regel. Es gibt weibliche Rote, aber super super selten... von daher kann es wirklich schwierig werden, eine zu finden!
      Ich habe mal gelesen, dass das daran liegt, dass das Gen für "rotes Fell" in den allermeisten Fällen auf dem y-Chromosom liegt, also nur männliche Tiere rot sein können. Und nur in Ausnahmefällen "verirrt" sich diese Gen auf das x-Chromosom... ich hoffe, ich erinnere das richtig? Wenn nicht... bitte korrigieren!!
      Lieben Gruß
      Ingrid


      Also dass das Orange-Gen( Rot) geschlechtsgebunden vererbt wird, ist richtig. Allerdings ist es genau andersherum. Das Rot-Gen ist an das X-Chromosom gebunden.
      Das kleine o auf dem X sagt aus, dass das Orange-gen auf dem X-Chromosom liegt.

      Also sieht es bei roten Katzen x°x°, bei roten Katern x°y, und bei den Torties( Schildplatt) xx°. Kater können also nur rot oder nicht-rot sein. ( Ausnahme, wenn der Kater eine Chromosomenanomalie besitzt, sprich er ein zweites x-Chromosom hat, also xxy ( diese Kater sind dann aber meist zeugungsunfähig), dann können wie gesagt auch Kater dreifarbig sein.

      Katzen können aber rot sein oder eben schildplatt. Ist der Kater bei einer Verpaarung rot, sind alle weiblichen Nachkommen entweder rot oder tortie ( schildplatt) da der Kater in diesem Falle ja sein x° an das Kätzchen weitergibt. Ist die Mutter rot dann wird der männliche Nachwuchs auf alle Fälle auch rot sein. Denn ein Kater mit x°y ist auch immer rot ( außer im oben beschriebenen Ausnahmefall. Die weiblichen Nachkommen bei einer Verpaarung mit roter Mutter und rotem Vater, sind immer rot da sie ja von der Mutter nur das x° und vom Vater ebenfalls dessen x° bekommen, also sind die weiblichen Nachkommen aus solch einer Verpaarung x°x°, sprich rot. Ist der Vater nicht rot, kommen wieder die berühmten schildplatt Kätzchen.

      Ich hoffe, ich habe jetzt nicht noch mehr verwirrt. Das ist auch nur die Grundvererbung von Rot. Tiefer habe ich damit gar nicht befasst, weil ich Tortie( Schildplatt) bei Pointkatzen wie den Siamesen und Balinesen gar nicht schön finde.
      Leider( aus meiner Sicht :D) gibt es in der Orientalenszene immer mehr Züchter, die Rot in ihr Zuchtprogramm aufnehmen *snief*

      Liebe Grüße

      Katharina
      Erst lesen :cool:, dann denken :think: und dann erst posten ... :wink:
      Original von mikeydouglas
      Uff Katrinchen-muß man gut in Mathe sein, daß man das versteht? :D


      :D.. naja, ich war zwar früher gut in Mathe, aber ich denke, dass ist nicht zwingend notwendig. War es denn wirklich so schlimm? Ich hatte eigentlich gehofft mit den kleinen o's auf den x's es verständlicher gemacht zu haben. Das Problem ist halt vielleicht auch, dass ich Genetik liebe und da immer in einen Redeschwall verfalle :D :oops: :oops:

      Jetzt halte ich mich auch wieder zurück, da das ja eigentlich eh schon fast off-topic ist :oops: :shhh:

      Liebe Grüße

      Katharina
      Erst lesen :cool:, dann denken :think: und dann erst posten ... :wink:
      Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kommt bei einer rein roten Verpaarung auch rote Kätzinnen raus und bei roter Mutter ist die warscheinlichkeit auch gar nicht so niedrig, dass der Nachwuchs rot wird. Das hört sich für mich jetzt nicht so an, als wäre rot eine so unwarscheinliche Farbe. Vor allem hört es sich nicht gerade so an, als wäre die Chance für rote Mädchen so viel geringer als für Jungs. Oder habe ich das nun total falsch vesrtanden? aber wenn es so ist, gibt es bei roten Katzen einfach grundsätzlich weniger weiblichen Nachwuchs?
      LG Susanne

      Und dann noch eine Frage dazu, wie ist es bei grauen Katzen? Ist das bei der Farbe auch so, denn graue Katzen gibt es ja auch nicht so viele. Natürlich Kartheuser ausgeschlossen. Bei normalen Hauskatzen sieht man das Grau ja auch selten. Wird das auch schieriger vererbt? Ich ahbe aber auch schon mal einen grauen Nachwuchs gesehen, obwohl beide Eltern nichts graues hatten. Geht das eigendlich oder ist dann ein anderer kater der Vater gewesen, als die Halterin behauptet hat? Ich finde das Thema ja wirklich ziemlich interessant.
      LG Susanne

      Hallo,
      falls Du noch ein rotes Katzenmädchen suchst und es nicht unbedingt ein Kitten sein muß, habe ich gerade auf der Seite katzenhilfe-samtpfoetchen.de einige rote und rot-weiße Mädchen gesehen... die Organisation engagiert sich in Spanien und fliegt die Tiere mit Paten nach Deutschland... vielleicht ist das ja interessant für Dich?
      Lieben Gruß
      Ingrid
      @ Katrinchen

      Ich fand Deine Erklärung sehr einleuchtend. :zustimm: danke für die Auffrischung. Ich wußte es nämlich auch nicht mehr genau.

      @ prinzessin

      Für eine rote Katze braucht es das rote Gen zwei mal. Weil bei einem roten und einem andersfarbigen Elternteil die Katze schildplatt zeigt, die Kater aber rot, weil sie das Gen nur einmal brauchen, da es bei ihnen nicht überlagert werden kann.

      Ein Wurf schwarze Katze x roter Kater, hat rote Katerwelpen und schildplatt Kätzchen.

      Bei schildplatt Katze x roter Kater, können die Kätzchen schildplatt oder rot sein, je nachdem, welches x - Chromosom die Tochter von der Mutter übernommen hat. Das mit Rot oder das ohne Rot.

      Nur bei roter Katze und rotem Kater sind auch alle weiblichen Kätzchen rot und das dürfte einfach nicht so häufig vorkommen.
      Also ich hatte mal einen rot weißen kater der leider überfahren wurde :sad: und muß sagen das war ein richtiger satansbraten.Und nun hab ich eine Glückskatze die 5 farben hat und das ist auch ein kleiner Teufel*g Im moment ist sie allerdings sehr lieb weil sie trächtig ist und dadurch ganz viel schmusen will.meine schwarze katze dagegen ist das genaue gegenteil,sie war von anfang an viel verschmuster und auch ruhiger als Lucky.