Artikel aus der Kategorie „Tierisches“ 221

  • Immer noch hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Hunde viel besser als Menschen hören. Dies ist jedoch nur in bestimmten Bereichen richtig und sollte bei der Hundeerziehung stets beachtet werden. Doch Hunde hören vor allem anders als Menschen und haben ganz besondere Fähigkeiten. Wer diese Fähigkeiten bei der Erziehung der Vierbeiner mit beachtet, kann bessere und schnellere Erfolge bei der Erziehung des Hundes erzielen.

    Wie hören Hunde
    Zunächst einmal unterscheiden sich Hunde und Menschen bei der wahrgenommenen Lautstärke nicht deutlich. Auch wenn es oftmals so scheint, so empfinden Hunde beinahe die gleiche Lautstärke wie Menschen und können dementsprechend ebenso gut hören. Der große Unterschied liegt vor allem in der Position der Ohren. Denn Hunde sind in der Lage, durch die Beweglichkeit ihrer Ohren die Geräusche deutlich besser lokalisieren zu können. Während wir Menschen nur zu 85 % feststellen können, woher ein bestimmtes Geräusch kommt, erzielen Hunde einen Wert…
  • Wer hätte gedacht, dass es so weit kommen muss. Deutschland hinkt Österreich in Sachen Tierschutz hinterher. Unser Nachbarland hat zum 01. April eine Kastrationspflicht für alle freilaufenden Katzen, erstmals auch eingeschlossen die sogenannten Bauernhofkatzen, erlassen.

    Auf diese Weise verhindern die Österreicher effektiv die unkontrollierte Vermehrung der Samtpfoten. Kompliment!

    „So eine verbindliche Vorgabe bräuchten wir in Deutschland auch unbedingt“, kommentiert Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., die gesetzliche Neuregelung des Nachbarstaates. Sie muss es wissen. Im Rahmen des Projektes Kitty von aktion tier e.V. hilft sie mit, jedes Jahr auf Kosten des Vereins hunderte von verwilderten Katzen zu kastrieren. „Oft treffen wir im Rahmen dieser Aktion auf sterbenskranke Katzenbabys und von den vielen Würfen völlig ausgemergelte, verwahrloste Katzenmütter“, beschreibt sie den miserablen Zustand der Tiere.

    Dieses schlimme Schicksal bliebe den Vierbeinern…
  • Gemeinsam glücklicher: In vielen Haushalten werden Kaninchen, Meerschweinchen und Vögel allein in engen Käfigen gehalten – für die Tiere eine lebenslängliche Qual. Der Grund: Viele Tierhalter wissen nicht ausreichend über die Bedürfnisse ihrer Schützlinge Bescheid. Tierärztin Dörte Röhl von der Tierrechtsorganisation PETA erklärt, worauf es bei der Haltung von Kleintieren ankommt und gibt wertvolle Tipps für ein glücklicheres Miteinander.

    „Die meisten Kleintiere sind soziale Lebewesen. Sie einzeln zu halten, kommt einer lebenslänglichen Einzelhaft nahe“, sagt Röhl, Fachreferentin für Tierische Mitbewohner bei PETA. „Kaninchen und Meerschweinchen leben in der Natur in teils großen Gruppen zusammen, viele von Menschen gehaltene Vögel in riesigen Schwärmen. Einsame Tiere leiden immer.“

    Folgende Punkte sind unbedingt bei der Haltung zu beachten:

    • Kaninchen und Meerschweinchen benötigen viel Platz und regelmäßigen Auslauf. Bestenfalls sollte ein sicheres Gehege im Garten…
  • Intelligenzspielzeug für KatzenAls Katzenbesitzer liebt man es Spielzeug für die kleinen Racker zu kaufen. Wenn man also durch das Tierfachgeschäft schlendert und die große Auswahl an Spielzeugen sieht, ist die Qual der Wahl groß. Von Katzenangeln über kleine Mäuse in unterschiedlichsten Formen und Farben bis hin zum Katzentunnel kann man alles kaufen was das Herz der Samtpfoten begehrt. Katzen sollten jedoch nicht nur körperlich ausgelastet sein, sondern auch regelmäßig ihr Köpfchen anstrengen müssen. Dafür gibt es spezielles Katzenspielzeug, das die kleinen Racker psychisch auf Trab hält und gleichzeitig ihre Intelligenz fördert. Viele beliebte Spielzeuge wie sogenannte Laserpointer sind speziell darauf ausgelegt den Jagdinstinkt der Katzen zu trainieren, bieten ihnen jedoch kein richtiges Erfolgserlebnis, weshalb sie für die Racker schnell langweilig werden. Intelligenzspielzeug hingegen regt Katzen zum Ausprobieren an, da sie wissen, dass als Belohnung ein Leckerli wartet. Der Begriff…
  • Hat man ein Kaninchen oder überlegt man, sich eins anzuschaffen, sollte man sich einige Gedanken über den Stall machen. Dabei ist egal, ob man sich einen Kaninchenstall kaufen möchte oder ihn selber bauen will: Für den perfekten Kaninchenstall ist einiges zu beachten, damit sich das neue Tier auch wohlfühlt.

    Die Größe
    Grundsätzlich gilt, dass Kaninchen genügend Platz brauchen, um frei herumhoppeln zu können. Je größer die Fläche dazu ist, desto besser ist das natürlich. Im Allgemeinen sollten dem Kaninchen mindestens zwei Quadratmeter zur Verfügung stehen. Dies ist allerdings lediglich ein Richtwert. Leben mehrere Kaninchen in einem Stall, sollte der Stall entsprechend größer sein. Auch die Größe des Kaninchens muss natürlich berücksichtigt werden.

    Die Beschaffenheit
    Der Kaninchenstall sollte zumindest teilweise überdacht sein, so dass sich das Kaninchen auch bei Regen an einem trockenen Ort aufhalten kann. Grundsätzlich schadet dem Tier der Regen nicht, wenn aber noch Zugluft…