Sommerhaarschnitt fürs Tier

  • Es kann jeden treffen: Hund, Kaninchen oder Katze neigen je nach Fellqualität zu Verfilzungen. Zunächst bilden sich einzelne zusammenklebende Strähnen, die sich untereinander zu immer kompakteren Fellklumpen verknoten.

    Zum Schluss ist der Tierkörper übersäht mit Filzbollen, die sich nicht mehr lösen lassen. Die Haut unter den Knoten ist so gut wie nicht belüftet. Es bilden sich Entzündungen, die zu allem Überfluss bakteriell besiedelt sind. Die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Am ganzen Körper ziept und zwickt es, da die Knoten an der Haut zerren, wenn sich das Tier streckt. Spätestens jetzt wird es richtig unangenehm und durch die Infektionen auch schmerzhaft für den Vierbeiner.

    „Besonders häufig leiden ältere Langhaarkatzen unter diesem Problem“, berichtet Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V.. Ihr Fell neigt zu Knotenbildung. Kommen im Alter nun auch noch Arthrose und damit nachlassende Flexibilität im gesamten Körper hinzu, lässt die Fähigkeit der Tiere nach, sich selbst von den Filzansammlungen zu befreien, weil sie sich nicht putzen können.

    Spätestens dann muss der Besitzer eingreifen. Ganz schlecht lassen sich diese Klumpen mit Scheren abschneiden. Meist reicht die Verknotung bis direkt an die Haut heran. „Der Tierbesitzer kann kaum unterscheiden, wo der Fellknoten endet und wo die Haut beginnt. Versucht er, die Filzkonglomerate mit Hilfe von Scheren zu entfernen, sehen wir in der Praxis häufig in der Folge ganz hässliche Verletzungen, weil er in die Haut geschnitten hat!“, warnt die Tierärztin.

    Viel besser ist der Tierhalter beraten, wenn er eine Schermaschine verwendet. Mit dieser kommt es maximal zu kleinen Schürfwunden. Bei vorsichtiger Handhabung sind die jedoch auch leicht vermeidbar. „Gerade bei Tieren, bei denen das Problem immer wieder auftaucht, lohnt sich der Kauf einer Schermaschine allemal“, empfiehlt Frau Dr. Hölscher. Somit können Verletzungen, Schmerzen und nicht zuletzt Tierarztkosten verhindert werden.

    Weitere Informationen bei:

    Dr. med. vet. Tina Hölscher
    E-Mail: tierarzt@aktiontier.org
    Web: aktiontier.org


    aktion tier – menschen für tiere e.V.
    ist deutschlandweit eine der mitgliederstärksten Tierschutzorganisationen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung durch Kampagnen und Informationsveranstaltungen auf Missstände im Tierschutz aufmerksam zu machen und Lösungen aufzuzeigen, wie diesen nachhaltig begegnet werden kann.

    64 mal gelesen