Reitsport: Das perfekte Workout für den ganzen Körper

  • Der Reitsport eignet sich als hervorragende Abwechslung zum stressigen Alltag und bietet zugleich körperliche Betätigung. Das Aufsatteln lohnt sich sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene. Was es dabei zu beachten gibt und wo die passende Ausrüstung zu finden ist, erklären wir in diesem Ratgeber.

    Reitsport: Das perfekte Workout für den ganzen Körper

    Ganz gleich ob Galoppieren, Rennen oder einfach nur Traben: Wer sich auf's Pferd setzt, trainiert vor allem die Muskulatur am Gesäß und an den Oberschenkeln. Der regelmäßige Gang in Fitness-Studio kann somit eingespart werden. Mal abgesehen vom Spaß-Faktor, welchen der Reitsport mit sich bringt. Aber auch die die Bauch- und die Rückenmuskulatur werden beim Reitsport nachhaltig gekräftigt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Reiter stets Haltung bewahren und seinen Oberkörper anspannen muss, um nicht vom Pferd zu fallen. Für den richtigen Halt bedarf es natürlich auch einer professionellen Ausrüstung, welche bequem auf www.albenisa.de bestellt werden kann.

    Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

    Dass ein gewisses Maß an Tierliebe und Naturverbundenheit zu den Voraussetzungen im Reitsport zählen, dürfte klar sein?! Doch auch wenn die persönlichen Ambitionen vorhanden sind, handelt es sich nicht unbedingt um die günstigste Sportart. Ein Pferd kostet nicht nur Geld in der Anschaffung, es möchte auch artgerecht gepflegt und gehalten werden. Hinzu kommt die entsprechende Ausrüstung.

    Wie sieht die passende Reitbekleidung aus?

    Der Reitsport ist und bleibt eine Outdoor-Beschäftigung, weshalb die Kleidung den Außentemperaturen angepasst sein sollte. Getreu dem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter! Nur schlechte Kleidung!". Die Auswahl ist daher nicht immer ganz einfach. Schließlich sollte die Ausrüstung im Sommer nicht zu warm und im Winter nicht zu kalt sein. Gerade bei der Damenbekleidung gibt es in puncto Reithose einiges zu beachten. Sitzt die Reithose zu locker, kann es schon nach wenigen Minuten auf dem Pferderücken unangenehm scheuern. Sitzt die Reithose für Damen allerdings zu fest, werden die Oberschenkel nur unnötig gequetscht und die Freude am Reitsport getrübt.

    Sicherheit geht vor!

    Der wichtigste Bestandteil einer optimalen Reitausrüstung ist natürlich die Reitkappe, beziehungsweise der Reithelm. Diese dienen zur Sicherheit des Reiters. Dabei ist die Reitkappe auf jeden Fall anzuziehen! Ein Sturz auf den Kopf kann lebensgefährlich sein, weshalb vom Reiten ohne Kappe dringend abzuraten ist. Es ist immer zu bedenken, dass ein Sturz vom Pferd aus einer größeren Höhe erfolgt, als von einem Fahrrad. Somit ist die Wucht des Sturzes zumeist auch spürbar größer. Die Reitkappe sollte bereits beim ersten Aufsatteln getragen werden, da es immer passieren kann, dass sich das Pferd durch äußere Umstände erschreckt. Ein Sturz auf den Kopf kann lebensgefährlich sein, weshalb vom Reiten ohne Kappe dringend abzuraten ist.

    57 mal gelesen