Katzenspielzeug - Beschäftigung für die Samtpfoten

  • Katzenspielzeug: wichtig für eine artgerechte Beschäftigung der Samtpfoten!

    Wer seine Katze liebt, sollte sich darum kümmern, dass sie artgerecht beschäftigt wird. Es ist wie bei Kindern: Katzen brauchen auch Spielspaß und eine gewisse Auslastung. Denn eine zufriedene Katze ist immer ein Garant für ein Zusammenleben mit dem Halter in Harmonie. Es ist aber auch möglich, dass der Katzenliebhaber etwas falsch macht im Bereich Katzenspielzeug und daher soll dieser Ratgeber Tipps geben und informieren, weshalb Katzen Spielzeug brauchen und welches Spielzeug ideal für Katzen ist. Wer sich umsehen möchte im Bereich sinnvolles Katzenzubehör zur Beschäftigung, der kann bei futterhaus.de die "Futterkarte" beantragen und so bei jedem Kauf 2 Prozent Rabatt erhalten.

    Gründe, warum Spielzeug für eine Katze so wichtig ist!

    Da die Samtpfoten sehr verspielte Tiere sind, brauchen Sie einfach immer etwas Action und Bewegung. Besonders junge Katzen müssen dadurch auch lernen, wie man beispielsweise im "Trockenen" Mäuse fängt. Bei den Vierbeinern, die draußen und drinnen leben, findet sicher ein Großteil des Spielens im Freien statt. Es werden Mäuse gejagt und es wird getobt mit den anderen Katzen. Dennoch benötigen die "Draußen-Drinnen-Katzen" auch eine zusätzliche Beschäftigung und Katzenspielzeug ist auch hier wichtig. Dadurch wird auch die Bindung von Katze und Katzenhalte gestärkt und es kommt keinerlei Langeweile auf.

    Beschäftigung, Beschäftigung, Beschäftigung!

    Gerade wenn das Katzenspielzeug knistert, piepst oder vielleicht raschelt, ist eine Katze begeistert. Je ausgelasteter und beschäftigter das Haustier ist, umso zufriedener ist es. Wenn eine Katze nicht eingebunden wird in spielerische Aktivitäten, dann neigt sie sogar eher dazu, Dinge im Haus zu zerstören. Zum Beispiel gehen die Katzen dann auch oft an die Möbel und zerkratzen diese. Somit ist auch besonders Kratzspielzeug aus Sisal oder Karton sehr sinnvoll für die Vierbeiner. Eine reine Wohnungskatze sollte deshalb grundsätzlich immer ausgewähltes Katzenspielzeug haben.

    Unterschiedliches Katzenspielzeug

    Es gibt inzwischen ein großes Sortiment an Katzenspielzeug auf dem Markt. Es gibt etliche Unterhaltungsmöglichkeiten für die Fellnasen und gerade bei einer Wohnungskatze ist hier höchste Priorität angesagt, wenn es um Unterhaltung geht. Gerade weil eine Wohnungskatze einfach nur eine beschränkte Möglichkeit hat, sich zu beschäftigen, ist dies wichtig. Der Katzenhalter sollte daher mit künstlichen Mäusen, einer Fell-Angel oder anderen Geschicklichkeitsspielen das Katzenleben in den eigenen vier Wänden sehr abwechslungsreich gestalten. So ist das "intelligente Katzenspielzeug" derzeit immer beliebter. Hier wird beispielsweise eine Kugel in einem Rondell angeboten, das ähnlich wie eine "Spielzeugachterbahn" aussieht. Damit wird nicht nur das motorische, sondern auch das geistige Training optimiert. Der Jagdtrieb der Katzen wird zudem so angesprochen. So können sich die Samtpfoten auch in Abwesenheit des Katzenhalters sinnvoll beschäftigen. Ein Stubentiger, der nur im Haus lebt, kann so voll auf seine Kosten kommen. Auch sogenannte "Futterlabyrinthe" sind beliebt, wenn es um die Beschäftigung von Katzen geht.

    Kratzbretter, an denen Katzenminze versteckt ist, eignen sich ebenso zum Anregen des wichtigen Krallenschärfens. Die Katzenminze ist ein nach Zitrone riechendes Gewächs, das alle Katzen anzieht. Auch das Baldrianspielzeug ist beliebt, denn es wirkt sich positiv auf das Verhalten der Katzen aus.

    104 mal gelesen