Blogs

  • Neu

    Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. informiert über den Transponder als wichtiges Instrument zum Schutz von Hunden und Katzen

    Neben der Registrierung bei Europas größtem Haustierregister TASSO e.V. ist er das wichtigste Element bei der Rückvermittlung entlaufener Haustiere an ihre Halter: der Transponder. Rund um diesen kleinen Lebensretter, den Millionen Tiere unter der Haut tragen, gibt es viele falsche Informationen. Unter anderem besteht immer noch die Sorge, dass er dem Tier schaden könnte. Daher hat TASSO es sich zur Aufgabe gemacht, rund um den überaus nützlichen Transponder aufzuklären.

    Was ist ein Transponder?

    Der Transponder, der zur eindeutigen Kennzeichnung von Heimtieren genutzt wird, ist maximal 12 mm groß und hat damit etwa die Größe eines Reiskorns. Umgangssprachlich wird der Transponder häufig auch Chip genannt. Dieser Begriff wird unter Fachleuten und Tierfreunden allgemein auch verstanden, obwohl der Mikrochip eigentlich nur ein Teil des Transponders ist.…
  • Damit die eigene Katze lange gesund und vital bleibt, ist es wichtig, dass sie gutes, hochwertiges Futter erhält. Ein Thema, auf das Katzenbesitzer immer wieder stoßen, ist Getreide, das vor allem im Katzentrockenfutter als problematisch angesehen wird. Wie beim Hundefutter wird tatsächlich auch beim Katzentrockenfutter häufig mit Getreide gearbeitet. Der tatsächliche Getreideanteil hängt von verschiedenen Faktoren ab. In minderwertigem Trockenfutter ist der Getreideanteil meist höher, weil es natürlich deutlich preiswerter ist als Fleisch.

    Katzen brauchen tierisches Eiweiß
    Von Natur aus brauchen Katzen tierische Eiweiße. Kohlenhydrate, die beispielsweise durch das Getreide geliefert werden, sind nur in sehr begrenzter Menge erforderlich. Nimmt die Katze zu viele Kohlenhydrate zu sich, schadet das mittel- und langfristig ihrer Gesundheit. Getreide und auch jede andere Form der pflanzlichen Nahrung setzt eine lange Kauzeit voraus, damit die enthaltenen Vitamine und Nährstoffe…
  • Es gibt nichts, was es nicht gibt. So bietet der Heimtierzubehörmarkt ein Trainingssystem an, das Katzen beibringen soll, anstatt ihr Katzenklo das für den Menschen vorgesehe WC zu benutzen. Ist das nun kompletter Schwachsinn oder eine geniale Idee?

    Zunächst wird eine Art Katzenkloersatz mit Streu oben auf dem Toilettensitz angebracht. So soll der Katze angewöhnt werden, auf die Toilette zu springen, um sich dort zu erleichtern. Die ursprüngliche Katzentoilette am Boden wird entfernt, um dem Tier die bequemere Alternative zu nehmen. Im nächsten Schritt wird statt der Katzentoilette ein Ring mit einem kleinen Loch in der Mitte und einer Vertiefung außen herum für Streu aufgesetzt. So soll dem Stubentiger langsam antrainiert werden, in das Löchlein zu urinieren oder koten. Das Loch wird nun mit Hilfe verschiedener Aufsätze über einen Zeitraum von mehreren Wochen nach und nach vergrößert, so lange, bis der Durchmesser so groß ist, dass er dem Toilettenring eines ganz…
  • Viele Menschen haben einen Hund. Doch was genau sind die Punkte, die einen Hund so wertvoll machen?

    Zunächst entspannt ein Hund die Kinder und Jugendlichen, womit sie für die unterschiedlichsten Lerninhalte aufnahmefähiger werden. Alle Eltern werden es früher oder später erleben, dass irgendwann eine Phase kommt, wo man am liebsten ein eigenes Haustier haben möchte.

    In Deutschland besitzt jede dritte Familie einen Hund. Darüber hinaus wünscht sich jedes zweite Kind, einen Hund zu bekommen. Grundsätzlich kann behauptet werden, dass ein Hund für die gesamte Familie eine wahre Bereicherung darstellt. Der Hund schützt die Familie und steigert den Zusammenhalt in der Familie. Darüber hinaus muss man mit dem Hund ständig an die frische Luft, womit man sich auch ausreichend viel bewegt. Ein Hund muss bei jedem Wetter nach draußen geführt werden. Somit gibt es keine Ausreden mehr, sich vor einem Spaziergang zu drücken.

    Weitere Gründe, warum man unbedingt einen Hund haben sollte
    Egal, ob es…
  • CBD hat sich als Heilmittel bei Menschen etabliert und wird beispielsweise bei der Therapie von Morbus Crohn eingesetzt. Es gibt auch Krebsbehandlungen, die CBD einbeziehen. Aufgrund der positiven Wirkung auf den Menschen fragen sich viele Tierhalter, ob CBD auch für Haus- und Heimtiere infrage kommt und bei welchen Beschwerden es für Linderung sorgen kann.

    CBD kann psychische und physische Beschwerden lindern
    Mit CBD können bei Tieren sowohl psychische als auch physische Leiden gelindert werden. Die Wirkstoffe sprechen zum einen das zentrale Nervensystem an und können zum anderen auch bei Verdauungsbeschwerden eine wertvolle Hilfe sein. So lässt sich die Verdauung durch CBD gezielt anregen. Selbst im Gehirn ist ein positiver Effekt des CBD spürbar.

    Wichtigster Wirkstoff sind die Cannabinoide, die Rezeptoren der Tiere ansprechen und dadurch eine Linderung von Beschwerden ermöglichen. Durch die regelmäßige CBD-Anwendung können Stress und Angstzustände der Tiere gelindert…
  • Benutzer online 52

    52 Besucher - Rekord: 2.349 Benutzer ()

    Legende:

    • Administratoren
    • Moderatoren
  • Statistik

    6 Autoren - 263 Artikel (0,17 Artikel pro Tag) - 5 Kommentare