Angst vor Händen

      Angst vor Händen

      Hi zusammen!
      Ich habe vor 3 Monaten einen Kater aus dem Tierheim adoptiert. Dexter ist jetzt 1.5 Jahre (natürlich kastriert und der beste Freund meiner ebenfalls aus dem TH stammenden Juna), hatte allerdings noch nie oder keinen guten Kontakt zu Menschen. So ein richtiger Bauernhofwildfang halt. Ich habe ihm alle Ruhe und Zeit gegeben, irgendwann konnte ich ihm Leckerchen aus der Hand füttern (wir haben feste Zeiten und Rituale dafür) und dann - ganz überraschend - fing er an, um meine Beine zu streichen. Ich darf ihn jetzt am Nacken und Rücken kraulen, sogar an den Öhrchen. Er schnurrt dabei und kommt mehrmals am Tag zu mir, um sich seine Streicheleinheiten abzuholen - aber wehe, er sieht meine Hand. Sieht er die, auch ganz unbedrohlich auf meinem Schoß liegend oder im Stehen hängend, greift er meine Hand sofort an. Natürlich vermute ich ein unangenehmes Erlebnis, aber ich weiß nicht genau, wie ich mich verhalten soll. Meine natürlich Reaktion ist natürlich das schnelle Zurückziehen und laut "Nein" sagen. Heine Hände sind schon echt richtig zerkrazt. Aber mit dieser Reaktion signalisiere ich für ihn nur noch mehr Gefahr. Habt ihr eine Idee, was ich machen kann, damit er seine Angst vor Händen verliert?
      Ich danke euch!
      Bilder
      • DSC09601_2.jpg

        974,94 kB, 1.048×1.575, 44 mal angesehen
      Du kannst ja einen "Gartenhandschuh" anziehen ud so deine Hände schützen, gleichzeitig lernt er dann auch, die Hände streicheln und geben Leckerlies, denn damit kann man Katzen auch an die "gefahrlose" Hand gewöhnen. Viel Glück.

      LG Barbara
      Siamesen vom Saromo
      [/FONT]
      Die Hände wegzuziehen ist ein Fehler. Erstens entstehen so größere Verletzungen bei Dir und zweitens wird die Katze in ihrem Verhalten noch bestärkt. Sie hat ja Erfolg. Versuch doch einfach mal die Hand ganz ruhig liegen zu lassen, wenn die nächste Attacke kommt. Du wirst sehen die Katze wird Dir nicht ernsthaft weh tun. Wenn nicht beim ersten dann spätestens beim zweiten Mal.
      Kann es eventuell sein, dass Dexter spielen will oder will er kämpfen? Da würde ich zu allererst auch ein Handschuh empfehlen (aber ein dicken Handschuh, denn die Krallen kommen echt überall durch) Dann solltest du dir mal Catnip holen (bekommst du in jedem Fachmarkt!) und deine Hände damit etwas besprühen. Dadurch wird Dexter ruhiger und gewöhnt sich an deine Hände :) Und sobald er mit dem Schnurren beginnt, kannst du ihm auch am Kopf streicheln :)
      Charly <3
      Da gebe ich Schmitti mal recht. Auch wenn Hunde Dich beißen, sollte man niemals versuchen die Hand weg zu ziehen. Damit reit man das Tier noch mehr und verstärkt so den Angriff und es kommt auch durch das Wegziehen an sich zu größeren Verletzungen. Ist bei Katzen genau so. Wenn er das nächste Mal auf Deine Hand losgeht, lass sie einfach liegen und sag laut Aua. Du wirst sehen, Dein Kater versteht Dich sehr schnell.
      Viele Grüße

      Steffen
      Ich würde dir vorerst ebenfalls einen Handschuh empfehlen.. vllt gibt es da ja auch spezielle Handschuhe für Katzen und du könntest dann paar Tröpfchen Katzenminze oder Baldrian rauf tun. Wenn sich deine Katze dann an diesen Handschuh gewöhnt ist das schon mal sehr gut.. dann kannst du auch mal ausprobieren deinen Handschuh auszuziehen und deine Hand deiner Katze zu geben.. und alles muss sehr langsam und vorsichtig gemacht werden, damit sich deine Katze nicht erschreckt