Ist sprechen mit Tieren verrückt?

      Ist sprechen mit Tieren verrückt?

      Hi Leute,

      Ich bin 40 Jahre alt und habe eine ganz süße Katze. Ich habe sie vor 4 Jahren auf der Straße gefunden und mit mir nach Hause genommen. Seit dem kümmere ich mich immer Liebevoll um sie und verbringe auch ganz viel Zeit mit ihr.

      In der Letzten Zeit fühle ich mich ein wenig einsam und habe angefangen mit meiner Katze zu sprechen. Ich erzähle ihr über meinen Tagesablauf auf der Arbeit.

      Sie ist die einzige die mir richtig zuhört…

      Ist Tierkommunikation in der Schweiz ein Thema das bei uns nicht angesprochen wird oder macht das niemand außer mir?

      Ich führe also Gespräche mit einem Tier…findet ihr das komisch? Oder meint ihr ich bin verrückt? Macht irgendjemand das vielleicht auch? Vielleicht mit anderen Tieren?

      Hoffe auf Kommentare und Antworten.
      Hallo,

      Tierkommunikation an sich (auch mit fremden Tieren über große Entfernungen und oft gegen Bares) und mit dem eigenen Tier vor Ort zu sprechen sind ja zwei ganz unterschiedliche Dinge. Was meinst du denn genau?
      Liebe Grüße Hexenmieze mit Hexe, Emma, Mauri, Betsy, Romy, Susi, Oskar und den Wassertieren
      Also ich rede auch mit unseren Katzen - wenn auch nicht so ausführlich über meinen normalen Alltag...

      Schließlich reden die KAtzen auch mit mir - vor allem, wenn sie von draußen wieder reinkommen :wink:
      "Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde"
      (Autorin unbekannt)


      Petra und ihre Kuscheltiger



      Wenn ich im Forum bin, bin ich im Forum - wenn nicht, denn nicht :D
      Ich glaube, wer ein Tier hat und NICHT mit ihm spricht, der ist verrückt :D

      Ich finde es ganz normal, mit seinem oder auch fremden Tieren zu sprechen und ich kenne auch niemanden, der nicht mit seinem oder fremden Tier spricht.
      Selbst gestern der Schornsteinfeger, der kam hat mit meinem Kater gesprochen.
      :dance: :cool:
      Also, wenn ich mich mal ganz ehrlich durchleuchte dann quatsche ich mit jedem Tier, welches mir über den Weg läuft. Meine eigenen Tiere reden ja schließlich auch mit mir, warum sollte ich dann nicht auch mit den Tieren reden. Sie erzählen mir sogar, was sie während meiner Abwesenheit so gemacht haben und verpetzen sich gegenseitig. *g*
      Wenn also jemand der Meinung ist, dass ich deswegen verrückt bin, dann möge er seine Meinung über mich behalten. Ist ja schließlich gratis :D

      Ich wollte mich mit Dir geistig duellieren, aber Du warst unbewaffnet.... :D
      Viele Menschen sprechen auch mit ihren Blumen, da ist das sprechen mit dem Haustier komplett harmlos und in meinen Augen sogar notwendig. Es ist eine Form der Kommunikation mit seinem Tier.... auch wenn der Kleine die Worte VIELLEICHT nicht versteht, so kommen mit Sicherheit irgendwelche Signale der Mimik und gestik oder der Intonation an, die dem Hund zeigen, wie du drauf bist... Das Tier fühlt sich dann auch "angesprochen" und "beachtet"....
      Besser so - als ignorieren und gar nix sagen, finde ich...
      Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!
      Hallo,

      ich spreche auch mit meinen Tieren, bin ich dann verrückt? :whistle:Mit meiner oten Katze rede ich auch, sie liegt auf dem Tierfreidhof und wenn ich dort hingehe, rede ich auch mit ihr, bin ich jetzt verückt oder ganz normal...

      Ich weiß, dass mich einige Leute für verrückt erklärt haben, weil ich meine Katze auf dem Friedhof begraben habe, sie haben ir gesagt, Friedhöfe sind "nur für Menschen da" nicht für Tiere. :doh: :doh:
      Das sehe ich aber anders.
      Die Leute hatten bestimmt keine Tiere... :think: :think:

      Liebe Grüße

      Sonni mit Blacky,Kimba udn unserem Engelchen Maxie ganz tief in meinem HErzen :angel: :angel: :angel:
      Es grüssen

      Sonni mit Blacky, Wirbelwind Kimba und Engelchen Maxie ganz tief im Herzen :angel: :angel: :angel: :angel:
      Maxie *21.05.03 - +10.02.09 :cry: :cry: :kiss: :hug:und lieben Dich überalles. :cry:
      Ich finde es auch völlig normal mit seinen Tieren zu reden. Ich frage meine auch häufig wie es ihnen geht oder meckere, dass sie es mit ihrem Katzenleben ja viel besser haben. Auch über die Sachen, die ich erlebt habe, erzähle ich. Aber nur in ein paar Sätzen, nicht ausführlich...

      Habe sogar schon meinen Nachbarn dabei erwischt, wie er mit meiner Katze geredet hat... :whistle: Hihi, sie geben eben keine Widerworte...
      Hallo,

      Tierkommunikation ist sehr wichtig. Die Tiere verstehen uns. Sie spüren es, wenn es uns nicht gut geht oder eine Veränderung statt gefunden hat. Ebenfalls verstehen auch Tiere bestimmte Begriffe und sie verstehen es auch, wenn du mit ihnen redest. So fühlen sie sich gleich wohler, genau wie wir Menschen. ;)

      Lg :wink:
      Viele Grüße

      Steffen
      Original von *Bianca*
      Ich glaube, wer ein Tier hat und NICHT mit ihm spricht, der ist verrückt :D


      Mal genauso unterschreib. Klaro redet man mit seinen Tieren. Rede mit ihnen fast wie mit Menschen. Frag häufig: Na, wie gehts dir? oder Heute gut geschlafen? - klaro, weiß ich, dass ich keine Antwort bekomme... aber das geht automatisch.
      Original von FrohSinnlich
      Ich rede auch mit meinen Tieren und das ist wohl auch das normalste auf der Welt. Klar sie verstehen nicht jedes Wort und hören eher auf Unterton aber wie sollte man sonst kommunizieren?



      Nicht? :smile:

      Also bei meinen Tieren (Hunden) muss ich sogar aufpassen was ich so am Telefon sage wenn zb mit meiner Freundin rede...so Sätze wie : "So, eine rauche ich noch dann..." oder "ich mach gleich..." veranlasst meine Hunde voll am Rad zu drehen weil es ja eigentlich um sie geht. Sie denken dann jetzt passiert was. Schandtaten von den Hunden meiner Freundin (die sie mir am Telefon erzählt) machen meine sogar nach, nachdem sie unsere Telefonate belauscht haben. :D

      ps, ich habe mit meiner Freundin extra eine Geheimsprache entwickelt :shhh:

      Ich wollte mich mit Dir geistig duellieren, aber Du warst unbewaffnet.... :D
      Hallo! Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder! :)

      Oh Ja, manchmal glaube ich echt, dass Hunde jedes Wort verstehen, das wir sagen!
      Timmy reagiert besonders gut auf die Frage: "Hast du Hunger?"
      Außerdem sollte man nie in seiner Gegenwart das Wort "Knochen" verwenden. Dabei rastet er immer aus :D Seltsamerweise reagiert er auch auf das Wort "Wolke", wenn ich es auf eine bestimmte Weise betone. Dabei habe ich dieses Wort eigentlich nie im Zusammenhang mit ihm benutzt, aber immer wenn ich es sage, fängt er an zu wedeln und wie wild um mich herumzurennen... :think: :lol:
      LG Hermine
      ________________________________________________________
      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

      Timmy, Annie, Stups, Piri, Chamba, Appie, Sue, Hexe, Räuber: Ich hab euch lieb!!!
      Billy, Lisa, Paul, Max, Kira: Ich werde euch niemals vergessen!!! :sad:
      Ich finde es ja eher befremdlich wenn man Tiere hält und dann NICHT mit denen redet.
      Ich jedenfalls rede mit meinen Tieren, wobei ich aber meinen Hund nicht permanent sinnlos voll labere, dass wäre ja auch wieder irgendwie kontraproduktiv.
      Mit meinem Kater allerdings kann man schon eine gewisse Art von Gespräch führen, denn wenn er von seiner Revier-Patroullie zurück kommt, muss er einem erst mal genau erzählen was so los war und bemerkt auch an der Art seines maunzens ob ihn dabei irgendwas (oder irgendwer) geärgert oder genervt hat. Dann redet man mit ihm, er maunzt zurück, man sagt wieder was, er maunzt wieder zurück. Im Laufe der Jahre habe ich seine verschiedenen Arten des Maunzes schon ganz gut deuten gelernt, es macht auch irgendwie Spaß sich mit ihm zu "unterhalten". Ist ein lieb gewonnenes Ritual geworden.
      "... und wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!"

      Also hoffen wir das Beste und denken das Schlimmste, LG Anke
      Ist doch ganz normal, mit seinen liebsten zu sprechen auch wenn es Haustiere sind! Ich spreche doch auch mit Babys obwohl sie mich nicht verstehen können :P Aber im Ernst, zumindest bei Katzen und Hunden ist es doch so, dass sie auch reagieren, wenn man in einer bestimmten Tonlage mit ihnen spricht. Also ich wüsste niemanden, der es schafft NICHT mit seinem Haustier zu sprechen... :think:

      Neu

      Okay, mein Freund meint übrigens dass das total verrückt ist. Also ja, ein bisschen redet man immer mit seinen Haustieren, aber von seinem Tag zu erzählen... stimmt schon, ist schon recht merkwürdig. Würde man normalerweise nicht machen. Aber ganz ehrlich, wenn man einsam ist bzw. wenig soziale Kontakte... wem soll man sonst von seinem Tag erzählen... keine Ahnung, vllt ist ein Psychologe doch der bessere Ansprechpartner an der Stelle...