Welches Futter?

      Welches Futter?

      Hallo,

      ich habe in letzter Zeit schon viele Threads eröffnet. Meine Maus hatte/hat Durchfall. Wir haben alles durch mittlerweile :(

      Erst hatte sie Giardien. Wurde 3 mal mit Panacur behandelt. Giardien sind jetzt weg! Wurde untersucht! Es wurde ein großes Durchfallprofil gemacht im Labor, alles okay, das heisst: Keine Giardien, Kodzieden, Salmonellen etc.
      festgestellt wurde das ein Bakterienstamm im Darm fehlt. Ich tippe mal wegen der drei Panacur Beahndlungen. Sie bekam ein Antibiotkim (TSO Tabletten 20/80) als wir noch kein Ergebnis hatten. Aber mein TA meinte es sei gut, denn dann seien jetzt die bösen Bakterien tot. Jetzt hat SIe ein Pulver was ich ihr übers Fressen geben soll und eine Paste morgens und abends. Das soll die guten Bakterien wieder herstellen.

      Allerdings sind wir auch der Meinung das es mit dem Futter (immer noch) zu tun hat, denn: Wenn ich Hühnchen koche mit Möhrchen und Reis ist die Verdauung gut! Wenn sie ihr TroFu frisst hat sie wieder Durchfall! Es kann auch sein das das vom Antibiotkum kam das der Kot härter war aber naja. Mein TA schließt das auch nicht aus!

      Ich habe ja schon von Bosch auf Orijen umgestellt - leider ohne Erfolg!

      Ich habe jetzt mal geforscht und meiner Ansicht nach drei gute Futtersorten gefunden:

      1. Happy Dog Africa (ohne Getreide! Kartoffelflocken 48%, Straußenfleischmehl 18%...)

      2. ProPlan Sensitive Lachs & Reis (Puppy) (Lachs 21%, Lachsprotein, Maiskleber, Mais, Reis 11%, tierisches Fett...)

      und 3. Hill´s
      (dort allerdings finde ich kein Puppy Sensitive sondern nur Puppy oder eben Sensitive) - dieses Futter emfiehlt glaub ich auch mein TA

      Bitte könnt ihr mir über diese 3 Sorten etwas sagen bzw. was empfehlen/abraten? Erfahrungen wären auch super! Habe mir so schon Erfahrungsberichte durchgelesen und die waren auch alle erst mit Durchfall und dann alles i.o... bei ProPlan jedenfalls! Das ist auch momentan mein Favorit.

      Aber es eilt nicht, da ich ihr im Moment eh noch Schonkost kochen muss.
      Bitte fragt mich nicht wegen BARF. Ich will erstmal ihren Durchfall wegbekommen bevor ich mit barf anfange. Mein TA rät sowieso irgendwie davon ab :/ ich bin mir da noch unschlüssig. Jetzt geht es mir erstmal nur um ein TroFu!

      BITTE HELFT MIR!
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~
      Hi,

      ich hab meinem Hund bevor sie die allergie bekommen hat hills puppy lamm und reis gegeben... am billigsten auf zooplus...

      sie hatte nie Durchfall, keine Hautprobleme, schönes weiches Fell...
      ich weis zwar nicht wie alt dein hund is, aber ich versuche momentan aus hills puppy zu mischen mit hills sensetiv.... keine neuen pustln am rücken.... und i brauch net mehr kochen....

      lg
      schau einmal bei eukanuba.... des futter find ich auch ganz ok....
      und die schreiben ganz genau dazu für was es ist....
      is vom preis ca. gleich wie hills...
      pro plan soll auch ganz gut sein, hab aber das welpen futter nicht gefüttert weil taurin drin is und ich mir net vorstellen kann das des zeugs was in red bull ist gesund für einen welpen sein kann....
      Hallo Anna,

      Du hast hier schon so viele Tipps bekommen bzgl. Barf.
      Warum versuchst Du es denn nicht damit?
      Lieber probierst Du tausend verschiedene Trockenfutter aus und bringst den Darm des Welpen noch mehr durcheinander und das ist dann besser?
      Antibiotika machen mit der Zeit Durchfall und machen die Darmflora kaputt.
      Fleisch ist die NARÜRLICHE Nahrung für Hunde.

      Ich bin kein Freund von Hühnchenfleisch. Die Hühner bekommen oft mehrere Sorten Antibiotika bis sie schlachtreif sind.
      Puten werden meist auch nicht artgerecht gehalten auch wenn das Fleisch angeblich leichter zu verdauen ist.
      Die fressen auch Getreide und das verträgt Dein Hund vermutl. nicht.

      Ein Rind ist ein erwachsenes Tier das normalerweise gut ernährt wird ohne Getreide. Was soll daran falsch sein?
      Bischen Rinderhack und ne zerdrückte Kartoffel und ein Flöckchen Butter.
      Du schreibst, du willst das Beste für Deinen Welpen.
      Eukanuba ist nicht nur sehr teuer sondern macht auch Tierversuche.
      Das käme für mich niemals ins Frage.
      Das unterstütze ich nicht auch wenn das Futter noch so gut sein soll.
      Kauf Dir das Barfbüchlein von Swanie Simons und lese es ENDLICH.
      Da steht auch drin wieviel Welpen brauchen.
      Wenn Dein Tierarzt von Barf abrät hat er keine Ahnung von Hundeernährung oder verdient am Trofu.
      Im Trockenfutter sind sooooo viel schwer verdauliche Dinge drin die der Hund eh wieder herrauskackt und die den Darm belasten.
      Meine Hündin kackt seit Barf nur noch 1/3 oder noch weniger.
      Warum wohl. Weil alles verwertet wird.
      Da muß sie nicht Balaststoffe kacken.
      Die braucht der Mensch weil er auch den Darm dazu hat.
      Der Hund braucht sie definitiv NICHT.
      Der Darm des Hundes ist viel kürzer.
      Wenn Dir jemand ein paniertes Schnitzel vorsetzen würde und Du hättest die Wahl es entweder so zu essen oder es wird erst gewolft zu Brei, dann wird ihm die Feuchtigkeit entzogen, es wir zu Staub gemahlen, dann kommt undefinierbares Zeug dazu, es wird gepresst damit es wieder Kügelchen gibt, dann wird es mit altem Fett besprüht damit es nach Fleisch riecht .........

      was würde Dir besser schmecken?

      Verstehst Du jetzt was ich meine?

      Wenn ein Tier in der Natur Durchfall hat bekommt es weder Antibiotika noch Schonkost, er frißt ein paar Tage nichts damit sich der Darm erholen kann und dann ist wieder normale Kost angesagt.

      Wechsle am Besten den Tierarzt und geh zu einem der ne Ahnung hat von Hundeernährung.

      Bei Pferden kommt keiner auf die Idee dem Tier statt frisches Gras oder Heu gepresste Kügelchen zu geben oder?

      So, für mich ist Deine Frage nach dem BESTEN Futter für Deinen Hund jetzt ein für alle Mal erledigt.
      Trofu kann richtige Hundenahrung niemals ersetzen. Mein alter Hund ist mit Trofu alt geworden. Er kannte es nicht anders aber er hätte für sein Leben gerne so gefressen wie meine Hündin jetzt ernährt wird, davon bin ich überzeugt. Ich wußte es leider nicht besser und es hat mir auch keiner gesagt. Damals gab es noch kein Barfbüchlein und kein Internet aus dem ich mir Wissen hätte holen können.

      Ps. Und Mais ist auch Getreide.
      Mein Hund bekommt rohes Fleisch obwohl wir Vegetarier sind.
      Schön ist eigentlich alles was man mit Liebe betrachtet.
      (Christian Morgenstern)
      Hallo Anna,

      wie gehts deinem Hundi denn jetzt? Bessert sich der Durchfall mit er Darmsanierung?? Kochst du denn jetzt noch für sie?

      Ich hab mir mal die Mühe gemacht und deine Futtervorschläge die Inhaltsangaben überprüft.

      Zu Happy Dog Afrika: Wäre mir zuwenig Fleischanteil, 18 % Strauß ist meiner Meinung nach für den Fleischfresser Hund zuwenig, 48 % Kartoffeln zuviel! Außerdem enthält das Zeug Kartoffelproteine, was ein sehr billiges pflanzliches Protein ist. Dann Rübenmelasseschnitzel, was ein billiger Füllstoff ist (geschnittene Rüben, enthalten viel Zucker) ebenso Apfeltrester (enthält viel Zucker, aus denen Pektine gewonnen werden. Pektin ist ein Ballaststoff, also wird viel hinten raus kommen)
      Hefe wird gerne bei Durchfall eingesetzt. Es bekämpft die Symptome des Durchfallls (den dünnen Stuhl) aber eben nicht die Ursache...

      Zu Pro Plan Lachs: wieder zu wenig Fisch, aber zu viel anderes Zeug: dehydrierte Lachsproteine, also Wasserentzogen, haltbar gemacht, ein Koservierungsstoff. Maiskleber, ist Gluten, steht in Verdacht Allergien auszulösen. Ein billige pflanzliche Eiweißquelle. Wieder Rübenschnitzel, ein billiger Füllstoff, nicht füre den Fleischfresser Hund gedacht...

      hab mal wieder keine Zeit mehr...

      ein anderes mal mehr dazu...
      LG Alex

      Der Schlüssel zum Verstehen findet sich oftmals in der Achtsamkeit gegenüber den kleinen Dingen des Lebens. (Dalai Lama)
      Hallo Anna.

      Ich kann Saukadeva nur zustimmen, je mehr du experimentierst, um so schlimmer wird es. Ich hatte ja bei deinem Thema mit den Giardien schon geschrieben das mein Coffee das auch hatte und durch die ganzen Medikamente der Darm bei ihm kaputt ist (chronische Colitis 1. Grades). Habe mich am Anfang auch gegen BARF gestreubt, viele Tipps hier bekommen und nun würde ich nichts, aber auch wirklich nichts anderes mehr füttern!!! Selbst die 12 Jährige Hündin, meine Chiva habe ich noch umgestellt, erst wollte sie nicht so wirklich da ran, mittlerweile lässt sie keinen Blick mehr von mir ab wenn ich das Futter zubereite. Und es ist nicht so schwer, klar man will nichts falsch machen, aber mal ehrlich, wenn dein Wuff ständig Durchfall hat, Nährstoffe nimmt er dann auch zu wenig, bzw. gar nicht auf und diese Diät mit Hünchen und Reis ist nichts auf Dauer, da fehlen ihm auch wichtige Nährstoffe. Ich Barfe jetzt seit Mai 2010 und ich mache mir auch nicht mehr so ein Kopf ob alles richtig ist, berechne nicht ganz genau, ich sehe ja ob es meinen Hunden gut geht damit. Wenn ich Rind füttere, schlägt es bei Coffee auch noch ab und zu durch, aber sonst geht es den beiden super. Seit dem Barfen hatte Coffee keine Würmer mehr, und mit seinem schleimigen Stuhl..., mittlerweile weis ich das es Stress ist und keine Krankheit! Bitte stell um, wenigstens auf ein Hochwertiges Nassfutter, aber lass das TroFu weg wenn du deinem Kleinen was gutes tun willst. Kann es nur empfehlen.

      LG. Anne.
      '' Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!'' :dance:
      Es grüssen Coffee, Chiva und Anne. :wink:
      Kiara 07.12.02 - 07.11.07, Penny 19.10.02 - 20.10.05, Laila 08.02.02 - 05.05.05, Blinki 31.08.1997-11.10.2009, Fritzi 05.06.1997-23.01.2010 ich vermisse euch, werde euch nie vergessen :sad: :sad: :sad:
      Ja das habe ich mir auch schon angesehen... Ich Versuch es jetzt mit Hill's Puppy Huhn... Dann kann ich später Hill's Sensitive Stomach nehmen wenn alles okay ist! Oder das normale Adult. Ich hoffe Hill's wird ihr bekommen :) ansonsten muss ich weiter forschen...

      Wenn ich ihr Hühnchen Reis und Möhren koche ist ihre Verdauung super...
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~
      Sorry irgendwie hat mein Handy die letzten drei Antworten erst nach absenden meiner Antwort angezeigt...
      Also ich werde mir aufjeden Fall das Buch zum Barfen kaufen. Ich habe nur bedenken wegen dem rohen Fleisch.... Da können doch Bakterien drin sein oder nicht???
      Aber danke erstmal für eure Antworten und die Nachforschungen :)
      Emma gehts viel besser. Die Medikamente für die Darmflora scheinen zu helfen. Sie macht nur noch 2 Haufen Tag und die sind fest. Aber wie geschrieben sie bekommt momentan noch gekochtes Huhn mit reis und Möhren. Ich weiß nich was ist wenn ich wieder langsam auf TroFu umstelle... Bzw auf BARF! Aber Giardien sind weg! Ich denke durch die ganzen Medis ist ihre Darmflora einfach kaputt :(
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~
      Natürlich sind im rohen Fleisch auch Bakterien, aber die Magensäure des Hundes hat einen PH-Wert von ca. 1-2, also sehr sauer, daher sind Hunde nicht so empfindlich was das betrifft. Der Mensch hat einen PH-Wert von 5. Warum hängst du so an dem TroFu? Probier doch wenigstens NassFu, Hills ist nicht sonderlich gut, wenn der TA auch was anderes sagt. Kenne diese Empfehlungen auch alle, denn es geht nur ums Geld. Und TroFu ist schwerer Verdaulich und belastet daher auch mehr den Darm. Wenn du Angst hast wegen den Bakterien, dann koch dem Kleinen doch das Fleisch, aber auch andere Sorten und misch Gemüse und Obst bei, wobei beim Kochen halt auch Nährstoffe verloren gehen, aber immer noch besser wie Industriefutter, denn dann weist du was du dem Hund in den Napf packst!

      LG.
      '' Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!'' :dance:
      Es grüssen Coffee, Chiva und Anne. :wink:
      Kiara 07.12.02 - 07.11.07, Penny 19.10.02 - 20.10.05, Laila 08.02.02 - 05.05.05, Blinki 31.08.1997-11.10.2009, Fritzi 05.06.1997-23.01.2010 ich vermisse euch, werde euch nie vergessen :sad: :sad: :sad:
      Ach ja, du hast schon soviele TroFus probiert, mir scheint es das der Kleine eine Allergie auf einen der Bestandteile reagiert, die in jedem TroFu drin sind. Ich sag es nicht nur so daher, sondern eben weil ich das Gleiche mit meinem Coffee durch habe, egal ob Sensitiv oder Normal, immer wieder hatte er Durchfall. TroFu kommt seitdem nicht mehr in die Näpfe bei uns :zustimm:.
      '' Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!'' :dance:
      Es grüssen Coffee, Chiva und Anne. :wink:
      Kiara 07.12.02 - 07.11.07, Penny 19.10.02 - 20.10.05, Laila 08.02.02 - 05.05.05, Blinki 31.08.1997-11.10.2009, Fritzi 05.06.1997-23.01.2010 ich vermisse euch, werde euch nie vergessen :sad: :sad: :sad:
      Wahrscheinlich hänge ich so am TroFu weil alle meine Hunde bisher TroFu hatten. Und da gabs eben nie Probleme. NaFu habe ich auch schon ausprobiert da gabs aber auch Durchfall. Ich werde mich das Buch kaufen übers Barfen und Hills wird das letzte sein was ich ausprobiere. Entweder klappt's oder nicht... Wenn mir das Barfen zusagt werde ich das dann machen, mal sehen vielleicht vertragt sie das Hills ja auch dann mach ich teilbarf. Aber für eine Woche habe ich noch gekochtes pprtionsweose eingefroren... ;)
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~
      hill's (und eukanuba) sind nicht hochwertig.

      ich würde also entweder ein wirklich hochwertiges trofu nehmen (zb platinum puppy) und dann dabei bleiben oder einen barf-versuch starten, wenn das für dich möglich ist.

      wie lange fütterst du das hill's denn jetzt schon?

      eventuall könntest du deinen TA auch auf einen allergietest ansprechen.

      lg
      gonzita
      Also, nur weil deine anderen Hunde es immer vertragen haben heisst das nicht das dein jetztiger es auch verträgt. Du fütterst ja jetzt schon seit einer ganzen Weile Diätkost, und wenn du dann wieder zwischendurch TroFu probierst kommt es wieder zum Durchfall. Liegt doch nahe das er es nicht verträgt, scheinbar bei allen Sorten, du hast ja jetzt schon einige probiert. Orijen ist auch gut, schlägt aber bei deinem auch durch. Wie Gonzita schon anmerkte, wie wäre es mit einem Allergietest? Und welches NassFu hast du schon probiert? Warum willst du unbedingt TroFu? Was überzeugt dich so davon? Tut mir leid, aber ich kann das nicht verstehen, du wolltest hier Tipps und das Beste Futter für deinen Wuff und lehnst irgendwie alles ab. Ich habe Coffee von jetzt auf gleich auf BARF umgestellt, kein Durchfall oder so, sondern direkt vertragen. Wenn du einen BARF-Shop in deiner Nähe hast, lass dich doch da beraten, habe ich auch so gemacht und es hat funktioniert. Der Verkäufer hat mir die Mengen berechnet und los ging es, es ist nicht so schwer wie es sich anhört. Ein Buch habe ich mir auch zugelegt, es aber nach und nach gelesen. Ich wollte halt nicht mehr experimentieren zw. diversen TroFu`s oder NassFu`s.

      LG.
      '' Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!'' :dance:
      Es grüssen Coffee, Chiva und Anne. :wink:
      Kiara 07.12.02 - 07.11.07, Penny 19.10.02 - 20.10.05, Laila 08.02.02 - 05.05.05, Blinki 31.08.1997-11.10.2009, Fritzi 05.06.1997-23.01.2010 ich vermisse euch, werde euch nie vergessen :sad: :sad: :sad:
      ich Gebe jetzt seit 2 Tagen Hills Puppy Huhn mit unter ihr gekochtes Huhn/Reis/Möhren. Muss sie ja langsam dran gewöhnen. Aber bis jetzt ist alles gut.
      Wir hatten auch schon das hochwertige Orijen, selbst da hatte soe Durchfall bekommen... :(
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~
      Original von K-Nickel '84
      Also, nur weil deine anderen Hunde es immer vertragen haben heisst das nicht das dein jetztiger es auch verträgt. Du fütterst ja jetzt schon seit einer ganzen Weile Diätkost, und wenn du dann wieder zwischendurch TroFu probierst kommt es wieder zum Durchfall. Liegt doch nahe das er es nicht verträgt, scheinbar bei allen Sorten, du hast ja jetzt schon einige probiert. Orijen ist auch gut, schlägt aber bei deinem auch durch. Wie Gonzita schon anmerkte, wie wäre es mit einem Allergietest? Und welches NassFu hast du schon probiert? Warum willst du unbedingt TroFu? Was überzeugt dich so davon? Tut mir leid, aber ich kann das nicht verstehen, du wolltest hier Tipps und das Beste Futter für deinen Wuff und lehnst irgendwie alles ab. Ich habe Coffee von jetzt auf gleich auf BARF umgestellt, kein Durchfall oder so, sondern direkt vertragen. Wenn du einen BARF-Shop in deiner Nähe hast, lass dich doch da beraten, habe ich auch so gemacht und es hat funktioniert. Der Verkäufer hat mir die Mengen berechnet und los ging es, es ist nicht so schwer wie es sich anhört. Ein Buch habe ich mir auch zugelegt, es aber nach und nach gelesen. Ich wollte halt nicht mehr experimentieren zw. diversen TroFu`s oder NassFu`s.

      LG.


      Hab deine Antwort jetzt erst gelesen. Sorry. Also ich lehne das gar nicht ab was ihr mir sagt ich bin dem Barfen gegenüber halt skeptisch wegen der Bakterien und so. Aber ich habe mir eben schon in der Buchhandlung das Buch übers Barfen bestellen lassen. Ich habe aber auch Ekel vor rohem Fleisch muss ich zugeben. Ich weiß nicht wieso. Bin kein Vegetarier oder sowas. Ich will ja wenn teilbaren un deswegen wär es schon gut wenn ich nebenbei ein TroFu hätte. Ich glaube auch eher das ir Darm durcheinander ist von den ganzen bahndlungen und es eigentlich gar nicht wirklich am Futter liegt weil der ausschlaggebende Punkt waren ja die Giardien. NaFu hatte ich bereits von Nature Dog, Animonda, Grau und Bozita. TroFu ist meiner Ansicht nach aber auch gut für die Zähne. Und es ist einfach auch praktischer. Zum komplett Barfen stell ich mir ziemlich zeitaufwendig vor. Aber ich werde es ausprobieren weil ich das beste für meine kleine will. Wenn es mit dem TroFu wirklich nicht klappt werde ich ihr es bestimmt nicht füttern falls du das meinst ;) aber erstmal probiere ich esot Hills jetzt weiter. Das hat ja auch hier oben im Thread ein Mitglied empfohlen ;) also das ist ein bisschen unfair wenn du sagst ich nehme eure Tipps nicht entgegen. Ein barfshop habe ich nicht hier in der nähe, jedenfalls nicht das ich es wusste. Wie kann man das denn rausbekommen wo so etwas ist?
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~
      Also, das mit den Bakterien habe ich dir ja jetzt auch schon erklärt. Wenn du das geschriebene, auch von Sukadeva nicht verstehst, kann dir keiner helfen :oops:. Teilbarf, mit TroFu ist halt nicht sinnvoll, weil TroFu anderes verwertet wird als NassFu oder rohes Fleisch. Ich will dir nichts vorschreiben, aber das TroFu gut für die Zähne ist ist z.B. auch nicht wirklich wahr. Was nützt es wenn der Hund das Futter schlingt? Coffee hat zum Beispiel nicht gekaut und wenn dann mal wieder etwas hochkam, dann das Futter so wie es vorher im Napf war. Selbst 3 Stunden später war noch nichts verdaut. Ich würde dir es nicht nahelegen, wenn ich deine Situation nicht nachvollziehen könnte. Nochmals: Coffee hatte auch Giardien, nach der Behandlung immer wieder Durchfall, auch nach den Medikamenten und der Darmsanierung. Dann habe ich einen Allergietest gemacht-> Ergebnis: Allergie gegen Kuhmilch, Rind, Lamm, Ente! Daher hat sich auch der Durchfall erklärt, also alles Weggelassen, nur noch Dosen mit Hirsch oder Pferd, und siehe da Symptome weg. In den meisten Dosen oder TroFu ist meist immer Rind mit drin auch wenn es nicht drauf steht ( 4% Geflügel steht drauf, der Rest ist Rind z.B.), auch in Leckerlies, Coffee hat damals keine Kekse oder sowas bekommen, und es hat sich gelohnt, ich habe es heute gut im Griff. Ich habe halt vor dem BARFEN nur die Dosen gefüttert die nur eine Fleischsorte enthielt undzwar 100% davon. Bei TroFu hatte ich immer wieder diese Probleme, daher keins mehr. Und Zahnpflege kann man auch mit einem schönen Knochen durchführen, bei uns gibt es Strauss, Hirsch oder Pferd, gesund und Allergenarm!
      '' Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!'' :dance:
      Es grüssen Coffee, Chiva und Anne. :wink:
      Kiara 07.12.02 - 07.11.07, Penny 19.10.02 - 20.10.05, Laila 08.02.02 - 05.05.05, Blinki 31.08.1997-11.10.2009, Fritzi 05.06.1997-23.01.2010 ich vermisse euch, werde euch nie vergessen :sad: :sad: :sad:
      Also meine Hunde haben immer gekaut und nie geschlungen :/ erbrochenenes sah nie nach TroFu aus... Naja ich werde ja sehen ob's klappt. Allergie wär ne gute Idee allerdings muss dazu Blut abgenommen werden oder? Das ist bei meiner Maus schwierig ging
      Beim letzten mal nicht weil sie so gezappelt hat. Seit wir bei dem anderen TA waren der die spritze nicht richtig geben konnte hat sie schiss ohne ende
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~
      Hallo Anna,

      hier mal die Zusammensetzung von Hill's Huhn Puppy:

      Zusammensetzung:
      Mit Huhn (Huhn mind. 34%): Gemahlener Mais, Geflügelmehl, tierische Fette, Proteinhydrolysat, Rübentrockenschnitzel, Maiskleber, Fischöl, Kaliumchlorid, Dinatriumphosphat, Natriumchlorid, L-Tryptophan, Taurin, Vitamine und Spurenelemente.
      Natürlich mit gemischten Tocopherolen, Zitronensäure und Rosmarinextrakt haltbar gemacht.

      Also:

      nur weil Huhn an erster Stelle steht, heißt das noch lange nicht, dass das auch die meisstverwendete Zutat ist, denn die Inhaltsangaben erfolgen nach Gewicht. Die Futtermittelhersteller dürfen Gertreide in verschiedenen Formen aufführen. Dadurch können sie die einzelne Gewichtung stark verschleiern. Ausserdem wiegen Zutaten die ungetrocknet (frisch) zugefügt werden mehr wie staubtrockenes Getreide. Deshalb werden sie oft als Hauptbestandteil aufgelistet. Bei der Verarbeitung werden den frischen Zutaten, also dem Fleisch aber das Wasser entzogen (deshalb müssen Hund, die mit Trofu gefüttert werden auch immer viel trinken!!) und dann bleibt nicht mehr viel davon übrig (ca. 75 % von dem frischen Fleisch ist Wasser und Fett, welches dem Futter entzogen wird, da bleibt von 34 % nicht viel über)

      Geflügelmehl: ist kein Fleisch, sondern nur Nebenerzeugnisse von verschiedenen Geflügel (Pute, Huhn usw.) Nebenerzeugnisse sind: Federn, Krallen, Mägen, Urin der Tiere, Blut...

      Da die 'tierischen Fette' in dem Futter nicht näher definiert sind, kannst du davon ausgehen, dass es keine hochwertigen Fette verwendet wurden. Als hochwertiges Fett (mehrfach ungesättigte Fettsäuren) ist z. B. Geflügelfett oder gar Lammfett im Futter enthalten. Aber auch die hochwertigen Omega-3-Fettsäuren (z. B. aus Leinsamen) oder Omega-6-Fettsäuren ( z. B. aus Fisch, oft Lachs), sind für den Stoffwechsel sehr nützlich. Billige, gesättigte Fettsäuren nützen dem Stoffwechsel wenig, Sie werden von der Leber gleich in die Fettdepots (Fettzellen) geschickt. Ist also im Futter hochwertiges Fett (Öle) enthalten, darf' s gerne etwas mehr sein; billiges Fett macht nur dick.

      Rübentrockenschnitzel: hatte ich dir schon erklärt. Ist nur in getrocknete, geschnittene Rübe. Ein billiger Füllstoff.

      Maiskleber wird auch Gluten genannt, steht in Verdacht Allergien auszulösen. Es enthält pflanzliche Eiweisproteine.

      Rohproteingehalt (Rohprotein = Eiweiß, aus Fleisch und Pflanzen) Hier kommt es vor allen Dingen auf die Qualität an. Das Rohprotein sollte aus tierischen Proteinquellen, also am besten aus Muskelfleisch gewonnen werden, nicht aus pflanzlichen Quellen. Das dürfte bei diesem Futter nicht gegeben sein, denn zu wenig Fleisch und zu viel Gereide lassen darauf schließen, dass die Eisweißproteine aus dem Mais und Maiskleber und den Rüben gewonnen werden. Dazu aus den Geflügelnebenprodukten, wozu auch das 'Proteinhydrolysat' zählt (= Federn von Geflügel), leider sind diese Proteine/Eiweisse sehr schlecht bis überhaupt nicht verdaulich.

      Hier kannst du mal ein bisschen nachlesen: cats-country.de/TierfutteretikettenHund.pdf

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass dein Hundi darauf ziemlich 'unverträglich' reagieren wird...

      Wenn ich Trockenfutter füttern würde, würde ich Platinium füttern.
      LG Alex

      Der Schlüssel zum Verstehen findet sich oftmals in der Achtsamkeit gegenüber den kleinen Dingen des Lebens. (Dalai Lama)
      Danke für deine ausführliche Antwort. Ich habe mal
      Bei Platinum geschaut und finde es auch echt überzeugend... Aber ich kann auf der Seite keine genaue Zusammensetzung finden. Hast du sie vielleicht parat? Fürs Puppy und fürs Adult Chicken? Das wäre Suuuper :) jedoch schreiben viele das bei dem Futter viel getrunken wird von den Hunden. Weist du eventuell wieso?!
      Liebe Grüße von Anna_1506

      ~Zeit heilt keine Wunden, man lernt nur mit dem Schmerz umzugehen~