Angepinnt Tipp-Sammlung zur Katzengeburt, Vorbereitung und Aufzucht

      Original von Stinker
      Hallo, also meine Minnie ist zur zeit beim deckkater und es ist ihr erstes mal das sie junge bekommen soll...auf was muss ich denn am meisten achten und wie oft sollte man die baby´s eig wiegen wenn sie auf der welt sind???
      Vielen dank schon mal im vorraus...


      ich rate ganz ab vom decken!
      es gibt genug katzen im TH die ein zuhause suchen!
      man muss nicht unnötig vermehren!
      außerden kann bei geburten SEHR viel schiefgehen und teilweise sogar zum tod der mutterkatze führen!
      also ich würde das gar nicht empfehlen!

      lg
      warum??? :cry: :cry: :cry: ...du warst mein ein und alles :cry:
      Djego ich vermisse dich so sehr ....es ist schlimmer denn je :cry:
      .. hupps..war noch gar nicht fertig...
      Wollte nur noch ein paar Dinge zur Geburt sagen. Ich denke, ich habe mit unserer Schnuppe eine Bilderbuchkatze erwischt und so ist die Geburt auch reibungslos und harmonisch abgelaufen... sie hat morgends Bescheid gesagt und dann durfte ich nicht von Ihrer Seite weichen. Ich habe einfach nur da gesessen und beobachtet, leise Mut zugesprochen und Ihr den Rücken ausgestrichen, wenn wieder eine heftige Wehe kam, ich bin der Überzeugung, es hat Ihr gut getan. Bei den Presswehen habe ich am unteren Rücken gegengehalten. Sie hat alle Kitten saubergeleckt, die Platzenta gefressen und die Süßen abgenabelt.
      Ich kann nur sagen: Bleibt ruhig, vertaut auf eure Katzen und deren Instinkten und horcht in euch rein, dann macht Ihr schon alles richtig!
      Und wenn man selber schon ein Kind auf die Welt gebracht hat, kann man vieles gut nachfühlen!
      Die Hoffnung stirbt zuletzt!
      Hallöchen,

      meine Katze ist nun schon 64 Tage schwanger und irgendwie verhält sie sich garnicht so. Sie ist zwar sehr dick und definiv schwanger aber das war dann schon alles...

      Im Bauch gibt es ein wenig Bewegung, nicht wie oft beschrieben reges Treiben.
      Sie sucht sich keine Höhle, frisst weiter wie gewohnt, und ich bemerke bei ihr keine von den vielen Merkmalen. Vor 4 Tagen hatte sie einmal morgens und einmal Abends, dazwischen war ich arbeiten, einen Schleimpropfabgang. Da dachte ich es geht nun bald los, aber bis jetzt geht da noch garnichts los.

      Ich muss allerdings auch sagen dass ich nie gedacht hätte das sie überhaupt schwanger wird. Sie ist jetzt fast 2 Jahre alt und war vorher noch nie rollig. Sie war vorher eher scheu und hat nie auf rufen reagiert oder kam kuscheln. Ca. 4 Wochen nach der Rolligkeit und nachdem mein Kater sie gedeckt hat hat sie ihr Wesen komplett geändert, sie kommt immer wenn man sie ruft, ist sehr verschmust und will 24 h am Tag gestreichelt werden.

      Nun mache ich mir sorgen da der Schleimpropf ja schon vor vier Tagen war das vielleicht irgendwas nicht stimmt.

      Morgen muss ich wieder arbeiten und ich weiss nicht ob ich sie alleine lassen soll.

      Weiss da vielleicht jemand was ich nun machen soll?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MissPusemuckel“ ()

      Ruf bitte beim Tierarzt an und beschreib ihm die Situation. Vielleicht kann er euch zu Hause besuchen und sich die Katze ansehen. Bist du auf die Katzengeburt vorbereitet, d. h. hast du dich über die Geburt an sich, Aufzucht, evtl. Handaufzucht usw. informiert? Steht eine Wurfkiste bereit? Weiß dein Tierarzt, dass deine Katze trächtig ist? Ich an deiner Stelle würde sehen, dass ich Urlaub nehme, falls Komplikationen auftreten, sollte jemand da sein und schnell reagieren können. Falls nicht, sterben dir im schlimmsten Fall Katze und Kitten (muss nicht, aber im Nachhinein sagt man sich dann, hätte ich nur...)

      Zum ersten Überblick:

      miauinfo.de/2009/04/vorbereitungen-fur-die-katzengeburt/

      Wenn du dich noch nicht informiert und dem Tierarzt noch nicht Bescheid gegeben hast, dann hol das bitte schnell nach und lass die Katze kastrieren, wenn die Kitten groß genug sind. Den Kater am besten gleich, da die Katze schon sehr bald nach der Geburt wieder gedeckt werden kann.
      Liebe Grüße Hexenmieze mit Hexe, Emma, Mauri, Betsy, Romy, Susi, Oskar und den Wassertieren

      schleimfäden

      hallo MissPusemuckel,

      ich habe mit meiner katze das selbe problem sie liegt die meiste zeit auf der seite und es trit andauernt schleim hinten raus das spiel geht jetzt schon seit gestern abend und ich weiß nicht wie es jetzt weiter geht komm die babys jetzt oder nich da du fast das selbe problem hatest wollte ich einfach mal gefragt haben wie es bei dir weiter gegangen ist??? bist du zum arzt gegangen oder hat sich alles von allein ergeben ???
      lg patty
      Hallo Patty&Stefan,

      wenn die Katze seit gestern Abend daliegt und nichts vorangegangen ist, dann informiere bitte den Tierarzt. Im Idealfall kann er zu euch kommen, um Stress für die werdende Katzenmutter zu vermeiden. Und zwar zügig, normal ist das nicht. :confused:
      Liebe Grüße Hexenmieze mit Hexe, Emma, Mauri, Betsy, Romy, Susi, Oskar und den Wassertieren