Der heilige Gral

      Original von Motzkopp
      Berichte doch mal näher was ihr an den verschiedenen Orten so gemacht/geforscht habt usw. wenn du magst, würd mich ja mal total interessieren!
      @ Murle


      Mach ich doch glatt und gern. :biggrin:

      Wir waren mal wegen dem Gral in Südfrankreich. Dort findet man das kleine Örtchen Rennes-le-Chateau u. eine kleine Kirche. Sie wurde 1085 Maria-Magdalena geweiht. 1891 ließ sie der damalige Pfarrer Berenger Sauniere restaurieren. Dabei fand er verschiedene alte Pergamente mit Chiffren. Irgendwie fand der Pfarrer noch mehr raus, denn er kam unverhofft zu großem Reichtum. Er fand irgendwas heraus, was er nur seinem Bischof u. der Haushälterin mitteilte. Beide nahmen das Geiheimnis mit ins Grab. Ich glaube, ein Beweis, dass Jesus mit Maria-Magdalena verheiratet war. Die Kirche an sich ist höchst bizarr. Über dem Eingang steht: "Terribiles est Locus iste". (Dieser Ort ist schrecklich.) Gleich hinterm Eingang links steht eine Statue, der Dämon Asmodi. Scheußlich abschreckend. Angeblich der Hüter der Geheimnisse. Viele alte Bilder kamen mir auch sehr komisch vor. Z.Bsp. die Grablegung Christi. Mitten in der Nacht, bei Vollmond. Und da war auch Josef mit dem Kind auf dem Arm als Statue.
      Bei den Papieren könnte auch ein Hinweis auf König Dagobert II. gewesen sein.
      Übrigens, in der Umgebung befindet sich auch der Sarkophag den Nicolas Poussin wahrscheinlich in seinem Gemälde "Die Hirten in Arkadien" dargestellt hat. Völlig überwuchert. Aber sehr beeindruckend.
      LG v. Sunny :cool:
      HAUPTSTADTKIND - DA KIEKSTE WA?
      Original von Sunny
      Original von Motzkopp
      Berichte doch mal näher was ihr an den verschiedenen Orten so gemacht/geforscht habt usw. wenn du magst, würd mich ja mal total interessieren!
      @ Murle


      Mach ich doch glatt und gern. :biggrin:

      Wir waren mal wegen dem Gral in Südfrankreich. Dort findet man das kleine Örtchen Rennes-le-Chateau u. eine kleine Kirche. Sie wurde 1085 Maria-Magdalena geweiht. 1891 ließ sie der damalige Pfarrer Berenger Sauniere restaurieren. Dabei fand er verschiedene alte Pergamente mit Chiffren. Irgendwie fand der Pfarrer noch mehr raus, denn er kam unverhofft zu großem Reichtum. Er fand irgendwas heraus, was er nur seinem Bischof u. der Haushälterin mitteilte. Beide nahmen das Geiheimnis mit ins Grab. Ich glaube, ein Beweis, dass Jesus mit Maria-Magdalena verheiratet war. Die Kirche an sich ist höchst bizarr. Über dem Eingang steht: "Terribiles est Locus iste". (Dieser Ort ist schrecklich.) Gleich hinterm Eingang links steht eine Statue, der Dämon Asmodi. Scheußlich abschreckend. Angeblich der Hüter der Geheimnisse. Viele alte Bilder kamen mir auch sehr komisch vor. Z.Bsp. die Grablegung Christi. Mitten in der Nacht, bei Vollmond. Und da war auch Josef mit dem Kind auf dem Arm als Statue.
      Bei den Papieren könnte auch ein Hinweis auf König Dagobert II. gewesen sein.
      Übrigens, in der Umgebung befindet sich auch der Sarkophag den Nicolas Poussin wahrscheinlich in seinem Gemälde "Die Hirten in Arkadien" dargestellt hat. Völlig überwuchert. Aber sehr beeindruckend.


      Hm joa klingt genau so wie die Schreiber des Buches "Der heilige Gral und seine Erben" es berichten, ham die also schonma nich geschummelt :wink:

      @ Motzkopp wann fangen wir an zu studieren??

      Ja du sagst es, ala Robert Langdon, das wäre echt mein Fall! Alles was in die Richtung geht wird im Moment von mir verschlungen...


      Hmmmm ja dummer Weise studier ich ja mittlerweile was anderes :biggrin: Aber irgendwie hab ich schonmal sehr stark drüber nachgedacht sowas zu machen, wusste dann aber nicht so recht was man da genau studieren müsste, weil Symbolologie an sich gibts ja irgendwie nich, naja und irgendwann hab ich mich dann doch für das entschieden was ich jetzt mache :wink:
      Original von Motzkopp
      Hm joa klingt genau so wie die Schreiber des Buches "Der heilige Gral und seine Erben" es berichten, ham die also schonma nich geschummelt :wink:


      Ja Motzkopp, mit diesem Buch haben wir auch angefangen zu recherchieren. Es ist aber erstaunlich, was alles so stimmt. Fast unheimlich. Wir haben dann später auch Eco's "Foucaultsche Pendel" auseinandergenommen. Sprich die Spuren verfolgt. Einfach toll. Übrigens sind wir auch nach Portugal und Spanien gereist wegen dem Gral. Aber das ist eine andere Geschichte.
      LG v. Sunny :cool:
      HAUPTSTADTKIND - DA KIEKSTE WA?
      Original von moonie
      @ sunny Bitte Bitte erzähl die Geschicht.Du hast mich jetzt sooooo richtig neugierig gemacht. :biggrin:


      Mach ich, später. Kann ich nicht so ad hoc.
      In Spanien und Portugal waren auf jeden Fall die Templer unterwejens. Und die waren ja bekanntlich die Gralshüter.
      Es ranken sich jede Menge Geschichten um die Templer. Ein "armer" Orden, der stinkereich war und somit auch unter Philipp des "Schönen" sterben mußte. Dieser Orden hatte auch die Katharer beschützt. Als die Katharer hingemetzelt wurden, weil sie sich dem Papst nicht beugten, fand der ein oder andere auch bei den Templern Unterschlupf. Die Templer hatten in Paris ihr großes Domizil. Es gibt dort noch ein kleines verstecktes Templerkirchlein. Muß man aber echt suchen. Leider standen wir dort vor verschlossner Türe. :cry:
      Ansonsten erwähn ich hier erstmal 3 Orte: Zaragoza, Pamplona u. das berühmte Santiago de Compostela. Das kennt ja nun wirklich jeder. Wir waren auch in Tomar, nördlich v. Lissabon. Aber dazu muß ich in echt mal Zeit haben alles zu beschreiben. Kommt aber noch.
      Vielleicht ist ja der Gral doch in Wales. Ein schönes Gebiet. Ich liebe Großbrittanien.
      LG v. Sunny :cool:
      HAUPTSTADTKIND - DA KIEKSTE WA?
      Der heilige Gral ist kein alter Pott oder sowas, hat auch nix (mehr) mit irgendwelchen Orden, Sekten oder sonstwas zu tun, die es mal gab, vielleicht auch noch gibt etc.pp.... Sicher ist das spannend, aber man kann den Gral nicht anfassen, nicht herzeigen und erst recht nicht unter Berufung auf seit Jahrhunderten toten Gralssuchern irgendwo herzaubern.

      Der heilige Gral ist des Menschen Herz - des einzelnen, individuellen Menschen Herz, und damit ist nicht die Blutpumpe gemeint, sondern die Bereitschaft und Fähigkeit, die Liebe Gottes in sich wirkend zu erkennen und ihr zu gestatten, sich auszuleben.

      Das Blut Jesu ist eine Metapher, schliesslich hat Jesus seinen Jüngern seinerzeit nicht wirklich sein Blut, sondern Wein (leckerlecker übrigens :wink:) serviert. Sein damit verbundener Auftrag lautet "Tut dies zu meinem Gedächtnis", nicht "Sucht Euch irgendeinen alten Pott und hokuspokust damit herum".

      Insofern ist der heilige Gral ein Potenzial, welches wir alle in uns tragen und ein göttlicher Auftrag - mindestens ein Angebot von Gott - , Ihn ernst zu nehmen, Ihm zu vertrauen und zu gestatten, durch uns zu wirken. Durch Jesus hat Er sich offenbart und vorgemacht, wie dies im besten Falle zu geschehen hat. Das heisst nicht, wir sollen alle kleine Jesusse werden, aber uns an ihm zu orientieren, das wäre schon nützlich für Gott und käme seiner Schöpfung - inclusive jedem einzelnen von uns - sehr zugute, findet Ihr nicht?

      Sakrileg, die Illuminaten-Spekulationen, alte Mythen usw. haben einen hohen Unterhaltungswert - aber bewirken tun sie nichts. Erst recht nicht im Herzen jedes einzelnen von uns. Mag sein, dass genau das der Grund ist, warum da soviel Spektakel drumherum veranstaltet wird...

      Der heilige Gral ist ein Bewusstseinszustand, ein Vertrauensakt und jedermann/frau zugänglich, der/die bereit ist, sich selbst als göttliches Werkzeug zu begreifen und sich an dem Vertrauen zu erfreuen, welches Gott auch in uns setzt.

      Es geht nicht darum, den Gral zu suchen oder gar zu finden - er zu sein, das ist der Knackpunkt. Und das ist vielviel spannender als aller Sakrilegsilluminatentemplergedönsundgetue zusammengenommen...
      Original von MartinB
      Es geht nicht darum, den Gral zu suchen oder gar zu finden - er zu sein, das ist der Knackpunkt. Und das ist vielviel spannender als aller Sakrilegsilluminatentemplergedönsundgetue zusammengenommen...


      Woher weißt Du das Martin?
      Ein Gefühl? Bin ich also deppert?
      LG v. Sunny :cool:
      HAUPTSTADTKIND - DA KIEKSTE WA?
      Deppert bist Du gewiss nicht, Sunny. Sonst wärst Du doch nicht hier im Forum aktiv... :angel:

      Woher ich das weiss, weiss ich selber nicht. Manche Dinge sind konkret nicht fassbar und erklärbar - sie sind halt einfach so, wie sie sind.

      Der Gral ist kein Gefühl, sondern eine Lebensstrategie, ein sich-einverstanden-erklären und ein darauf-vertrauen, was auch immer kommen mag.

      Das soll nicht der Weisheit letzter Schluss sein, nur meine persönliche Interpretation. Auf diese Weise kann ich meinen eigenen Sinn aus der Grals-"Legende" ziehen. Wenn ich es so verstehe, gehts mir gut damit, und ich kann prima damit leben und andere haben auch was davon.

      Grundsätzlich suche ich immer das für mich persönlich wirksame Entwicklungspotenzial bei solchen Geschichten. Gewissheit interessiert mich nicht sooo sehr, denn die ist relativ und jederzeit umstösslich. Das möchte ich nun nicht so gerne sein, daher konstruiere ich mir solche Interpretationen, die in 10/20/80 Jahren auch wieder ganz anders aussehen können. Pantha Rei...

      By the Way: Monthy Python and the Holy Grail (Die Ritter der Kokosnuss :lol: :lol: :lol:) birgt auch tiefe Einsichten zum Gral. Kennste den Film und magste ihn eventuell?
      Original von MartinB
      By the Way: Monthy Python and the Holy Grail (Die Ritter der Kokosnuss :lol: :lol: :lol:) birgt auch tiefe Einsichten zum Gral. Kennste den Film und magste ihn eventuell?


      Ich hab versucht mir den Film anzuschauen. Nein, ich mag ihn nicht. :eh: Da fließt mir zuviel Blut. Wenn auch "nur" Filmblut. Das Leben des Brian hab ich so ca. 20x gesehen. Das ist genial. Obwohl ich lange Zeit Überwindung brauchte. Ich empfand ihn erst als Blasphemie.
      Aber Du gestattest mir doch schon weiter zu suchen? :rolleyes: Ich bin halt noch nicht sehr überzeugt.
      Dein Beitrag fand ich trotzdem Klasse. Wenn man sich das so annehmen kann.?!
      LG v. Sunny :cool:
      HAUPTSTADTKIND - DA KIEKSTE WA?
      Sag mal Sunny ich habe mein ganzes Leben immer feste daran geglaubt, das der heilige Gral der Pokal besetzt mit vielen Diamanen und Edelsteinen sei, den die Ritter der Tafelrunde zum trinken benuzt haben. So haben wir es in der Schule gerlernt, muss ich jetzt umdenken? Ich war der Überzeugung Merlin hätte mit seinem Verschwinden was zu tun. Auf jedem Fall finde ich diesen Thread unheimlich interessant und fange an den mal richtig nachzulesen.
      Und glaubt ihr wirklich das Jesus ne Frau und Kinder hatte. Also ich weiß nicht das will mir gar nicht in den Kopp.
      besucht mich einfach auf meine hompage, dort steht alles über die Sandy und die bekloppte Oma :lol: und viele dumme Sprüche

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Waltraud Öngel“ ()

      Original von Waltraud Öngel
      Und glaubt ihr wirklich das Jesus ne Frau und Kinder hatte. Also ich weiß nicht das will mir gar nicht in den Kopp.


      Sorry, dass ich erst jetzt antworte Waldi. Waren bis eben im Urlaub. (An der Müritz ist der Gral jedenfalls nicht. :D )
      Ich glaube sehr wohl, dass Jesus Nachfahren hat. Warum nicht?! Selbstverständlich wird das geheim gehalten. Das Neue Testament müßte ja total umgeschrieben werden. Trotzdem glaube ich aber auch an die Auferstehung. (In irgendeiner Art und Weise.) Ich denke auch, das Joseph der leibliche Vater war. Dazu bin ich zu sehr Protestant. Und wenn ich dann so über die Merowinger nachdenke... :think:
      Ich glaub jedenfalls nicht an eine Schale oder einen Pokal. Vielleicht ist ja der Gral auch nur eine Mähr, erfunden für kleine "Ritterbuben", damit sie einen Sinn für's Leben finden.
      Wir jedenfalls suchen weiter und sind sehr gespannt, auf was wir noch so stoßen werden.
      LG v. Sunny :cool:
      HAUPTSTADTKIND - DA KIEKSTE WA?
      hiho ich misch mich auch mal ein^^
      also wenn ihr den film "das blut der templer" gesehen habt..ich finde das ist irgentwie am sinnvollsten..das der irgentwo in einer höhle ist und da halt noch keiner hingekommen ist(muss ja auch gut versteckt sein :biggrin:)..so ist meine meinung ..ich finde dieses thema eh sehr interesant :clap: :biggrin:
      LG jenny
      wenn ihr mich einmal verlassen müsst und in den himmel schwebt, würde ich euch folgen, und gott fragen " du hast soviele engel, warum hast du mir meine genommen? :hug:
      LG von Jenny und ihren fellnasen :biggrin:
      Wie wärs mit einer Reise nach Srinagar.Dort soll Jesus begraben sein.

      zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,1872,3717338,00.html
      Das Gehör der Katze ist so konzipiert, dass die menschliche Stimme problemlos zum einen Ohr hinein und zum Anderen hinausgehen kann.

      (Stephen Baker)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gizmo-x“ ()

      Mal ne kurze Frage der Heilige Gral war doch dieser kelch gefüllt mit dem Blut jesus oder täusch ich mich jetzt da??

      War mal der Meinung des in einem Buch namens Die erben des Heiligen Grals gelesen zuhaben!?Ist aber auch schon etwas her,wollte das Buch sowieso nochmal lesen wenn ich mal Zeit habe!
      Ehrlich ich glaube nach dem Heiligen Gral wird noch in ein paar Milli. Jahren gesucht werden da
      -er entwerder von irgendjemanden geklaut worden ist und so versteckt ist das das versteck hat nets mit Jesus zutun
      -er wurde eingeschmolzen
      -oder es gibt ihn garnicht weil es nur eine Sage ist8nur eine Idee)!

      Aber mal ehrlich jetzt meint ihr wirklich wenn die Römer die Französen selbst die Kath. Kirche nach dem Gral jahre gesucht haben ,denh finden wir heute noch!
      Ne ne bin der meinung entwerder würde er eingeschmolzen wegem dem Goldoder er würde so gut versteckt das man ihn nie findet nur der der ihn versteckt hat wüsste das und der ist denke ich mal schon lange tot es sei den er hat sei geheimniss als Famlien tradition weietrgeben was auch net der Fall ist denn sonst wüsste man ja wo der Heilige Gral ist!
      Find auch der Gral soll da bleiben wo er auch immer sein mag!
      MMh naja den Film werd ich mir jetzt net ansehen,weil ich das etwa für zu übertrieben halte aber das ist meine Meinung und erwarte auch von keinem sdas er die teilt!
      :D :D :D :D :D
      engelsmieze

      achja:
      @Gizmo glaube da haben die schon gesucht ,debnke mal net das der Gral so versteckt worden ist das er mit Jesus in Verbindung gebracht werden kann!
      Solang mein Herz noch schlägt, geh ich meinen Weg,einfach gradeaus und gib niemals auf.
      Solang mein Herz noch schlägt,mein Gefühl mich trägt,bleib ich bis zum Schluss und mach das was ich muss!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „engelsmieze“ ()

      Wenn das Ding noch gibt haben es sicher die Nachkommen, soll doch angeblich welche geben damals gab es noch kein Zölibat. Ist sicher als Familien Erbstück gut versteckt.

      Es war nur als Reise Idee.
      Das Gehör der Katze ist so konzipiert, dass die menschliche Stimme problemlos zum einen Ohr hinein und zum Anderen hinausgehen kann.

      (Stephen Baker)
      Hei Sunny

      bist du noch auf der suche nach dem "Heiligen Gral" ?

      Der heilige Gral wird immer wieder mit dem Stein der Weisen in zusammenhang gebracht...
      hast du lust noch mehr darüber zu schreiben?

      LG Sappi

      In zweifelhaften Fällen sollte man sich stets für das richtige entscheiden.
      (Karl Kraus)
      Wir sind immer auf der Suche Sappi. :zustimm:

      Dies Jahr fahren wir nach Marienburg (Malbork, Polen) Der Deutsche Orden hatte dort seinen festen Sitz. (Kreuzritterorden). Hat sicher nicht allzuviel mit dem Gral zu tun, aber spannend ists dort allzumal. Und wunderschön soll's dort auch sein.
      Der Stein der Weisen?
      Meinst Du "Et in Arcadia ego"? :D
      Nee, Du meinst die Alchemie ne?
      Oder Harry Potter? (Is jetzt nen Witz! :lol: )
      LG v. Sunny :cool:
      HAUPTSTADTKIND - DA KIEKSTE WA?