Angepinnt Für alle, die Piesel- oder Käckerprobleme haben - erst hier lesen!

      *hier auch mal kurz meld* Meine beiden inzwischen dreimonatigen Katerchen mochten definitiv das Catsan net... Ich miste morgens und abends aus. Seit ich n hundsnormales Naturstreu hab (drunter pack ich so ne Plastiktüte für KaKlos), wurde nie mehr daneben gepieselt.
      mein Blog

      "Die Welt ist schön und wert, dass man um sie kämpft. Dem zweiten Teil stimme ich zu."
      - Sieben
      Hallo Zusammen!

      Ich bin wirklich froh, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin und hoffe hier auf einen Rat von anderen Katzenfreunden.

      Vor ca 1 1/2 Monaten haben ich und mein Freund zwei süße Katzenmädchen bei uns aufgenommen, da ihre vorherige Besitzerin so gut wie keine Zeit für sie hatte und die Wohnung auch keine 30 qm hatte. Beide sind jetzt ungefähr ein Jahr alt.

      Die Vernachlässigung hat man den beiden leider auch sehr angemerkt. Beide hatten nicht genug auf den Rippen und kannten weder Spielzeug noch richtige Streicheleinheiten. Wir haben viel Geduld aufgebracht und tun das auch immernoch, dass die beiden sich auch wirklich wohl fühlen bei uns.

      Trotzdem hat nach ca zwei Wochen die größere der beiden angefangen uns regelmäßig in die Bude zu pieseln. Zum Glück nicht auf die Möbel sondern immer nur in bestimmte Ecken (Wassernapf, Tür und Flur, unter den Schreibtisch usw.)

      Mein Freund denkt nun schon darüber nach, da alle Maßnahmen bisher nichts gebracht haben (Anti-Piesel-Spray, viel Zeit mit ihnen verbringen, 2 Klos - weg von Näpfen und auch auseinander gestellt an einem ruhigen Ort, Tabletten vom Tierarzt usw.) Viele Tipps davon hatte ich auch aus diesem Forum entnommen. Aber der Geruch ist teilweise nicht zu ertragen.

      Meine letzte Hoffnung ist nun eine baldige Kastration. Wenn das auch nichts wird weiß ich langsam nicht mehr weiter. Und ich würde sie nur ungerne weggeben, da die beiden sich wirklich super verstehen und einen wunderbaren Charakter haben. Sie haben noch kaum etwas angekratzt, sind nie bösartig und benutzen zum Spielen ihr Zeug und den Kratzbaum.

      Falls sich jemand an seine eigenen Probleme erinnert fühlt, wäre es sehr schön wenn er/sie sich melden würde.

      Ganz liebe Grüße
      hallo an alle,

      ich bin neu hier und brauche dringen hilfe....

      mein katerchen leo legt ein komisches verhalten an den tag. er ist jetzt fast 7 monate alt und ich habe ihn seit 4 monaten.

      er war von anfang an stubenrein, naja ok bis auf die erste nacht, da hat er auf meine decke gepullert und geka... aber am sonsten war er immer stubenrein. naja bis vor paar wochen zumindestens...

      Seit paar wochen macht er überall hin, egal ob es pipi ist oder naja das große geschäft ist. Er such immer wieder sein klo auf und macht dort rein groß, wie auch klein aber halt nicht immer. in den letzten tagen ist es wirklich extrem geworden. er pinkelt oder kackt mir jeden tag entweder aufs bett, auf die couch oder in eine ecke in der küche. Mein Mann droht mir schon den kleinen schmusekater weg zugeben. Aber ich hänge so an ihn und will es natürlich vermeiden. Jetzt möchte ich mich an euch wenden vielleicht könnt ihr mir helfen...

      Er hat mitlerweile 2 klos. Ich schimpfe auch mit ihm, einmal habe ich seine hinterlassenschaft mit einem tempo eingesammlt es ins katzenklo geworfen und den leo hinterher. dann war paar tage ruhe, naja bis vorgestern. jetzt hat es wieder angefangen. er hat auch kein durchfall oder so. Er kackt und pinkelt ohne drauf zu achten ob wir daheim sind oder nicht.

      Ich spiele oft mit ihm er kommt auch immer wenn er geschmust werden will, eine zweite katze kann ich nicht nehmen, da sonst mein mann durchdreht. er sagt immer zu mir erst bringe dieses balk dazu das er auf klo geht dann können wir uns über eine 2. unterhalten.

      Bitte helft mir und leo. Was kann ich tun, damit dieses verhalten aufhört???

      LG

      rita
      Bilder
      • neu leo.jpg

        14,97 kB, 300×225, 120 mal angesehen
      Lebe jeden Tag so, als ob es dein letzter Tsg sei....
      Willkommen im Forum!

      Hmm... könnte Protest sein!
      Vielleicht würde ein(e) weitere(r) Katze/Kater helfen! Katzen sind sehr sozial! Darf er denn raus bzw. ist er schon kastriert?
      Ist er viel allein? Hat sich was in der Lebenssituation geändert als er damit angefangen hat?

      Hast du vom TA schon evtl. Krankheiten ausschließen lassen?

      RE: noch was zum pieselproblem...

      Original von Luzimieze
      ...ich glaube auch nicht das sie sich vernachlässigt fühlt,da sie der absolute mittelpunkt ist,wenn ich nach hause komme(ebeso an freien tagen...)...


      Darüber mache ich mir seit gestern Abend Gedanken, denn als ich nach Hause kam erwartete mich voller Freude ein Häufchen im Flur, direkt vor der Toilette. Ich war ehrlich gesagt etwas geschockt, denn sowas hätte ich von den beiden nie erwartet. Jetzt ist natürlich Ursachenforschung angesagt.

      Sie haben eine große (normale) Toilette und eine etwas kleinere Ecktoilette. Kann es sein das denen die Ecktoilette mittlerweile zu klein geworden ist? Darin finde ich auch nur noch Urin. Häufchen scheinen sie nur noch ins "große" Klo zu machen. Könnte es daran gelegen haben? Dass das große Klo besetzt war und er (ich vermute der Kater wars) sich aus Not davor erleichtert hat?
      Es grüßen Sam, Lumis (*20.05.2009) und Dosine :biggrin:

      "EINE KATZE IST NUR TECHNISCH EIN TIER, ANSONSTEN IST SIE GÖTTLICH."
      hm, unser leo ist ein reiner stubentiger. Da wir im 6. OG wohnen ist es schwer den raus zu lassen, ohne gefahr zu gehen, dass er geschlagen bzw erschlagen wird von den nachbarn und kindern. Er darf aber immer wenn er will auf unseren balkon gehen. seit wir ihn haben ist immer jemand von uns beiden bei ihm zu hause und falls wir mal beide weg sind sind es max. 2 std.

      bis jetzt habe ich noch kein häufchen und keine pfütze entdeckt bzw bin in keine rein gelaufen. wir waren schon beim TA er hat verschmutzungen im ohr festgestellt und hat uns was zum reinigen verschrieben. Wenn ich es mir richtig überlege ist es seit dem zeitpunk wo wir beim TA waren, dasser überall mal seine hinterlassenschaften da lässt.

      LG Leo & rita
      Lebe jeden Tag so, als ob es dein letzter Tsg sei....
      so es gibt neuigkeiten,

      er ist stubenrein hihi naja ok bis jetzt. Ich war noch mal beim TA und hab ihm alles erzählt, mein leo wurde untersucht und wurde als einen super gesunden und gepflegten katerchen entlassen LOL... :biggrin: :biggrin:

      der TA meint auch, dass es protest ist. Beim ersten besuch hat er ihm kein leckerli gegeben und als wir daheim waren hat alles angefangen mit den häufchen und pfützen. Dieses mal aber hat er was bekommen (leckerli und streicheleinheiten) und sie an er ist wieder der verschmuste katerchen...

      Ach ja, ich hab jetzt beobachtet, dass der Leo wie oben beschrieben seine häufchen in das eine klo macht und sein pipi in das andere... Ist aber erst seit ungefähr 3 tagen so... hoffentlich bleibt er jetzt stuben rein.

      LG

      Rita & Leo (katerchen)
      Lebe jeden Tag so, als ob es dein letzter Tsg sei....
      Hi ihr Lieben, bin mal wieder on, kurzes Update dann zum Problem..... Wir leben seit über 1,5jahren in einem Haus mit riiiiiesigem Gartengebiet zusammen mit Omas adoptierter Katze Mucki 16/17Jahre alt, die aber leider einen schnell wachsenden nicht operablen Tumor an ihrer rechten Halsseite hat. Unsere Katze Lilli ist letztes Jahr von Altkleiderhändlern geklaut worden sowie 10weitere Katzen aus unserem Ort. Lennox ist jetzt hier der Oberkater, einen kleinen BENgel gibts auch noch, der ist aber unser Sohn :biggrin:!

      Jetzt zum Problem, eine alte Arbeitskollegin rief mich vor einigen Wochen an, ob ich nicht eine kleine Katze retten möchte!? Der besitzer hat das entlaufene Muttertier nie kastrieren lassen weil kostet ja Geld, also ist sie mal entwischt und kam trächtig wieder. Es wurden 3Kitten geboren am 15.März). Der Besitzer hat unsere Katze mit nur einer Woche verschenkt weil er keinen Bock auf Sie hatte- unfassbar.
      Meine Kollegin hats Kitten zurückgefordert und gesagt das die arme Maus das nicht überlebt, von dem Zeitpunkt an hat Sie wochenlang gebettelt das die Babies noch bei der Mama bleiben dürfen...bis zu dem Zeitpunkt wo der Besitzer sagte das Sie das WE nicht überleben wenn die nicht bald weg kommen! Also bekam ich die kleine Bella leider früher als erwartet als Sie 7Wochen alt war.
      Bella hat 2Tage nicht gefressen und der TA riet uns Sie erstmal ankommen zu lassen, dann hat Sie gefressen. Mein Kollegin erzählte mir später wegen meiner Nachfrage des Futters, das der Typ den Katzen ausschließlich Essen vom Tisch gegeben hat :angry:.
      Ich hab ihr gesagt das Sie mir besser nie seinen Namen nennen soll sonst würde ich dem Typ den AR*** aufreissen! :evil:
      Bella schaffts einfach nicht dauerhaft das Katzenklo zu benutzen.
      Sie macht auf die Couch (grad eben auf eine gelesene Zeitung), neben dem TV-Schrank, vor das KaKlo im Keller die eigentlich die Hauptklos sein sollten, in die Küche neben dem Essplatz, in eine andere Ecke der Küche, in IkeaTüten die vom Einkauf noch rumliegen, in rumstehende Kartons und so langsam wissen wir nicht mehr weiter!!!!!!

      Sie hat sich sehr gut in die bestehende Gruppe eingefügt und das KaKlo verwendet Sie nur selten. Da mein 14Monate alter Sohn aber auch hier rumläuft und krabbelt wirds so langsam echt ätzend.
      Die Tips von Seite 1 werden wir jetzt so nach und nach mal ausprobieren.

      Bisher haben wir ihr KaKlo immer mitgeschleppt je nachdem wo wir grad sind, also Abends kommts mit nach oben und Tagsüber bleibt es an ihrem Ort im EG stehe. Wir haben noch ein bisher ungenutztes Klo im Keller das wir jetzt fertig machen um es mal dauerhaft stehen lassen zu können. Auch wenn sich unsere "alten Hasen" (Mucki&Lennox) an diesen Luxus gewöhnen!

      Falls jemand noch darüber hinaus den ultimativen Tip hat, wäre ich dafür sehr dankbar!
      Ich halte euch auf dem laufenden und danke nochmal für die ausführlichen Tips auf Seite 1!!!!!! :clap:

      GGLG Diana
      Ich bin verantwortlich für das was ich sage,
      nicht für das was Du verstehst!
      ich finde den Beitrag auch ziemlich toll. Hätten ihn bloss früher entdecken sollen. Früher hatten wir mit unserem Simba auch das Problem. Die Lösung war allerdings tatsächlich das Katzenstreu zu wechseln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Beno1“ ()

      Das ist echt super geschrieben. Ich bin froh das ich nicht die einzige bin mit diesem riesigen Piesel Problem.

      ich werde versuchen diese Tips zu beherzigen, weil mein ference es langsam wirklich übertreibt :confused: mitlerweile fängt er nämlich schon an uns Menschen anzupinkeln, gestern meiner Mutter mitten ins Gesicht :eek: ich finde da hört der Spaß jetzt auf.

      viele Grüße

      RE: Für alle, die Piesel- oder Käckerprobleme haben - erst hier lesen!

      Super Thread... Meine kleine (6 - 7 Wochen alt, vor 1 Woche kastriert) hat heute Morgen angefanden auf meinen Sitzsack zu pieseln. Bin jetzt mal gespannt ob ich mein blaues Wunder erlebe wenn ich nach Hause komme. Sie ist eigentlich auch Freigägner und darf wegen der Kastra bis Donnerstag erst mal nicht raus. Zudem habe ich am Samstag neue Möbel (Schrankwand) bekommen. Ich hoffe das sich Ihr kleines Problem wieder einrenkt...
      hi Leute

      ich hab mir das alles hier schon desöfteren durchgelesen und auch schon viele Sachen ausprobiert, aber an "meinem" Problem hat sich bis jetzt leider noch nichts verändert.

      Zur Erklärung: Bin seit Februar 2009 Besitzerin von Kitty (mittlerweile 2 Jahre und ein paar Monate alt). Sie ist mit ca. 4 Monaten zu mir gekommen. Hab sie von einer Freundin, weil diese ein Baby bekommen hat und schon 2 Katzen hatte. Am Anfang war alles bestens und Kitty war stubenrein. Nach ca. einem Monat bei mir, hat Kitty angefangen im Gang neben ihr Klo zu pieseln.
      Sie ist eine reine Wohnungskatze und da ich den ganzen Tag arbeiten bin, war sie viel alleine. Ich habe dann ein anderes Streu ausprobiert und das Problem ist nicht besser geworden. Wir sind dann in eine größere Wohnung gezogen. Am Anfang ist sie dort brav auf ihr Klo gegangen aber nach ein paar Wochen hat sie wieder begonnen, nebens Klo in den Gang zu pieseln. Und bis jetzt hat sich nichts daran geändert. Das heißt sie pieselt nunmehr seit fast 2 Jahren immer in den Gang...Ab und zu geht sie auf ihr Klo.
      Ich habe schon fast alles ausprobiert, um ihr die Pieselei abzugewöhnen: neues Klo, andere Streu, anderes Klo, Stellen mit Essig gesäubert, Alufolie, Plastikfolie, zeitungen, Futter auf die Pieselstelle, Klo woanders hingestellt,kastrieren lassen,... ich habe ihr sogar eine Spielgefährtin besorgt, damit sie sich nicht so langweilt und alleine ist, wenn mein Freund und ich den ganzen Tag arbeiten, aber es ändert sich nichts... Zwischendurch hatte sie mal eine Blasenentzündung, die behandelt wurde, aber da das Problem ja schon vorher bestand, kann es an der nicht gelegen haben... Sie sucht sich immer wieder dieselben Stellen, obwohl ich sie jedesmal reinige ( Ecke bei der Eingangstüre--- brauchen bald ne neue Türe, weil diese schon total aufgeweicht und verzogen ist; vor der Küchentüre und vor die Klotüre, alles Orte fast neben den katzenklos).

      Was soll ich noch tun???!!! Bin langsam richtig verzweifelt und habe schon Stress mit meinem Freund. Er will Kitty hergeben und ich will sie behalten obwohl uns beiden das Pieseln schon extrem auf die Nerven geht.

      Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, sonst muss ich Kitty wirlklich bald hergeben :think:
      Hi Andrea,

      Erstmal vielen Dank, für diese tolle Zusammenstellung bezüglich dieses Themas.
      Es ist sehr über sichtlich und kann bestimmt super helfen :)

      Ich habe allerdings folgendes Problem mit meinem Kater (europäisch Kurzhaar - Wildkatzen mix)
      Mein Kater simba - fast 2 1/2 Jahre alt, pinkelt seid einem gewissen Zeitraum ständig in meine Badewanne und ich weiß einfach nicht wieso. Das Katzenklo wird regelmäßig geputzt und mit warmen Wasser ausgewaschen, zudem benutze ich zwei verschieden Sachen streu einmal so Holzpellets und dann so ganz weiches Holzstreu da mein Kater alles andere über haupt nicht akzeptiert. Er wurde kastriert und wir dachten es würde vielleicht daher kommen aber das scheint nicht der Fall zu sein. Essen bekommt er regelmäßig und auch immer die tägliche Portionen die er benötigt. Daher meine Frage,woran könnte das liegen?
      Mein Kater geht regelmäßig bei NS auf die Terrasse wo auch extra alles katersicher gemacht wurde (war wohnen im 3 Stock also ganz oben) sein katzenklo benutzt er immer aber ab und zu pinkelt er eben in die Badewanne aus der er auch nur trink (ziemlich verrückt) liegt wohl daran, dass das plätschern des Wasserstrahls interessante für ihn ist.

      Um eine Antwort würde ich mich freuen.
      LG Deino
      Tiere sind die einzigen Lebewesen mit einem reinen Herzen,denn ihnen ist es egal ob man blind ist, ein Arm oder ein Bein hat. Sie akzeptieren einen so wie man ist.
      Es steht fest, irgendwas scheint ihm nicht zu gefallen.
      Ich wäre aber froh, wenn mein Kater in die Badewanne zum Pinkeln (markieren) ginge, denn das ist ja schnell ausgespült und bedarf kein extra Reinigungsmittel.
      Wenn ich dich wäre, würde ich klaglos die Brause nehmen und es abbrausen, oder inmmer etwas Wasser in der Wanne stehen lassen.

      LG
      Barbara
      Siamesen vom Saromo
      [/FONT]