Artikel mit dem Tag „Ernährung“

  • Was man lieb hat, verwöhnt man. So auch das eigene Haustier. Und welches Verwöhnprogramm kommt bei unseren Heimtieren am besten an? Meist das kulinarischer Natur.

    So werden den ganzen Tag über Leckereien aller Art verabreicht. Doch so gut die Naschereien gemeint sind, so schlecht wirken sie sich langfristig aus. Der Vierbeiner nimmt Tag für Tag zu, wenn auch immer nur ein bisschen. Doch nach einigen Monaten oder Jahren ist es auch mit der rosa Brille nicht mehr zu übersehen. Der geliebte Hausgenosse hat Übergewicht und zwar massiv. Hiervon wieder herunter zu kommen ist alles andere als leicht.

    „Etwa ein Drittel aller Hunde, Katzen und kleinen Heimtiere in Deutschland bringen zu viel Gewicht auf die Waage“, berichtet Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., aus der Praxis. Die Tiere bekommen hochkalorisches Futter und bewegen sich dabei zu wenig. „Wenn jeden Tag mehr Kalorien zugeführt als verbraucht werden, ist es nur logisch, dass der Körper Fettreserven…
  • Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere hängt von Verdauung ab

    Lebenswichtig: Kaninchen haben ein sehr empfindliches Verdauungssystem. Es ist auf rohfaserreiche Gräser und andere Pflanzenteile spezialisiert, die die Tiere ständig zu sich nehmen müssen – so wird der notwendige permanente Zahnabrieb unterstützt. Die richtige Ernährung spielt eine äußerst wichtige Rolle, da sie einen entscheidenden Einfluss auf die Verdauung und damit das Wohlbefinden und die Gesundheit der Tiere hat. Dörte Röhl, Tierärztin und Fachreferentin für tierische Mitbewohner bei PETA, hat einige wichtige Tipps für Kaninchenhalter zusammengestellt.

    „Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist das A und O der Kaninchengesundheit“, so Dörte Röhl. „Wer einige wichtige Tipps beherzigt, trägt zu einem munteren und zufriedenen Kaninchenleben bei.“

    Vorab: Ein Kaninchen, das über mehrere Stunden keine Nahrung zu sich genommen hat, sollte immer einem Tierarzt vorgestellt werden. Kaninchen müssen regelmäßig essen, um…
  • Tiere und Fettleibigkeit: VIER PFOTEN empfiehlt richtige Ernährung und Bewegung

    Fettleibigkeit, auch Adipositas genannt, ist nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren eine ernst zu nehmende Krankheit. Denn sie vermindert die Lebensqualität und -dauer eines Tieres, warnt die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN.

    Schätzungen von Experten zufolge, sind rund 50 Prozent der in westlichen Ländern gehaltenen Heimtiere übergewichtig. Die Hauptursache liegt darin, dass Halter ihre Tiere falsch ernähren. Diese nehmen oft deutlich mehr Kalorien auf, als sie verbrauchen. Ihre Halter sind sich nicht im Klaren darüber, wie kalorienreich manche Tierfutter sind.

    Sarah Ross, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN:
    „Gerade Trockenfutter beinhaltet Nährstoffe in konzentrierter Form. Eine kleine Portion ist meist vollkommen ausreichend für einen Hund oder eine Katze. Die falsche Portionierung kann dazu führen, dass ein Heimtier übergewichtig wird, besonders dann, wenn es sich nicht genügend bewegt.“

    Neben…
  • Die Nachrichten werden immer wieder von Nahrungsmittelskandalen dominiert. Ob Rückrufaktionen wegen im Essen enthaltener Metallteile oder Krankheitserreger, welche im großen Stil auftreten und sich mit Pferde-, Gammel- und BSE-Skandalen die Klinke in die Hand geben. Auch bei der täglichen Ernährung unserer Vierbeiner hilft ein Blick auf die Zutaten, um Krankheiten und Mangelerscheinungen vorzubeugen. Die Wahl eines zuverlässigen Herstellers keine einfache - Wir haben die wichtigsten Kriterien für gesundes Hundefutter zusammengestellt und sind zu einem interessanten Fazit gekommen.

    Was gutes Hundefutter ausmacht
    Gutes Hundefutter sollte keine Kostenfrage sein. Hochwertige und ausgewählte Zutaten, eine korrekte stoffliche Zusammensetzung und das Engagement der Firma, all das sind Faktoren, die eine wirklich gute Marke ausmachen. Auch die Frage der Rasse und des Alters der Hunde spielt eine Rolle bei der Ernährung. Welpen benötigen anderes Futter als ausgewachsene oder schon etwas…