Artikel mit dem Tag „Katzenfutter“

  • Wenn die Nächte dunkler werden, die Tage kälter sind und das Grau draußen dominiert, schaut so manche Katze auch mies drein. Unsere Stubentiger sind sehr empfindliche Tiere und können den Winter sehr schwer nehmen. Mehr Schlaf, weniger Bewegung und so mancher schmollende Blick aus dem Fenster ist dabei zu beobachten. Katzenbesitzer müssen in der Winterzeit einiges beachten – vor allem zu Weihnachten und Silvester.

    Mehr Schlaf und Ruhe

    Katzen lieben es warm. Gerade in der winterlichen Jahreszeit gehen sie daher ungern bei Schnee und Kälte aus dem Haus. Im Gegenteil. Viele Katzen verlängern ihre Ruhephasen und können bis zu 20 Stunden dösen, schlafen und rumliegen. Vor allem Indoorkatzen reduzieren ihre Aktivitäten auf ein äußerstes Minimum. Diese lieben an dunklen Abenden viele Streicheleinheiten und Kuschelstunden. Freigeräumte Fensterbänke werden schnell zum Lieblingsplatz.

    Auch viele Freigänger bevorzugen in dieser Zeit die warmen Innenräume. Wenn sie das Haus verlassen, dann…